1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Rücktritt im Altkreis-Vorstand des Deutschen Roten Kreuzes

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

SCHLÜCHTERN - Maja Weise-Georg ist mit sofortiger Wirkung von ihrem Amt als Vorsitzende des DRK-Kreisverbands Schlüchtern zurückgetreten. Die 54-Jährige führt berufsbedingten Zeitmangel und familiäre Gründe für diesen Entschluss a

In der jüngsten Vorstandssitzung des DRK-Altkreisverbands verlas die Rechtsanwältin aus Schlüchtern eine Erklärung, in der die 54-Jährige ihren Rückzug von der Spitze des Sozialverbands begründete. Weil der Rücktritt mit sofortiger Wirkung Gültigkeit habe, verließ Weise-Georg gleich danach das Treffen. Auf Anfrage unserer Zeitung betonte Maja Weise-Georg, dass die derzeit verbandsintern geführte Debatte über eine mögliche Fusion des Kreisverbands Schlüchtern mit dem Kreisverband Gelnhausen nicht der Auslöser für ihren Entschluss gewesen sei. Denn in dieser Diskussion habe sie nie dogmatisch argumentiert, sondern habe stets eine „ergebnisoffene" Position bezogen. Deren Ziel sei allein der Erhalt der Identität des DRK im Bergwinkel gewesen – in welcher Verbandsstruktur auch immer.

Hauptgrund für ihren Rücktritt sei ein gravierender Zeitmangel, der aus ihrer beruflichen Tätigkeit als Referatsleiterin im hessischen Sozialministerium resultiere. Hinzu kämen familiäre Gründe. Daher habe sie ihr Amt „nicht mehr so sorgfältig und nachhaltig führen können wie das eigentlich nötig ist". Ohnedies habe sie den DRK-Vorsitz schon länger inne als sie bei ihrer Wahl zugesichert habe.

Bis zur Neubesetzung dieses Posten durch Vertreter der hiesigen Ortsvereinigungen und Bereitschaften des DRK führen der stellvertretende Vorsitzende Dr. Wolfgang Beier und Schatzmeister Alfred Ommert den Altkreisverband. / hgs

Auch interessant