1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Schaden in fünfstelliger Höhe: Werkzeuggauner schlagen erneut zu

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Steinau - "Räumen Sie Ihr Werkzeug aus dem Auto, bevor es andere tun!" Diesen Rat hatte die Kripo Anfang der Woche Firmeninhabern gegeben, deren Mitarbeiter in ihren Dienstfahrzeugen hochwertige Arbeitsmaschinen transportieren. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben die Gauner nun erneut zugeschlagen.

Wie die Polizei am Donnerstagnachmittag berichtete, schnitten die Täter im Steinauer Stadtteil Seidenroth (Main-Kinzig-Kreis) mit einer Blechschere ein Loch in einen Transporter. Dann stahlen sie Elektrowerkzeuge in einem Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro. "Auch wenn es umständlich erscheint, die Firmenwagen nach Arbeitsende auszuräumen und am nächsten Morgen wieder zu bestücken, ist dies doch eine sehr effiziente Möglichkeit, den Diebstahl der Werkzeuge zu verhindern", erklärte die Polizei. Die Beamten bitten, sofort über den Notruf die Polizei zu verständigen, wenn - zumeist in den

Nachtstunden - an abgestellten Firmenwagen verdächtig hantierende Personen festgestellt werden. Zu dem aktuell geschilderten Fall im "Rhönblick" bittet die Kripo unter der Telefonnummer (06051) 8270 um Hinweise. / sar

Auch interessant