1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Schauberger bei Empfang des Feuerwehr-Unterverbands

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Region - Feuerwehrfunktionäre aus dem gesamten Altkreis Schlüchtern, Kommunalpolitiker und Gäste kamen im Feuerwehrhaus in Niederzell zum Neujahrsempfang des Unterverbands Schlüchtern im Kreisfeuerwehrverband Main-Kinzig zusammen.

"Das Aufgabenspektrum der Feuerwehren wandelt sich", unterstrich Unterverbandsvorsitzender Bernd Schauberger (Niederzell) eine Verschiebung der Aufgaben der Feuerwehren.

Die Zahl der Brände sei rückläufig, andere Einsätze, insbesondere die unterschiedlichsten Hilfeleistungen, seien stark gestiegen. "Die Feuerwehren müssen diesen Wandel mitgehen, Ausbildung und insbesondere Ausrüstung müssen angepasst werden", betonte Schauberger. Dies obliege den Städten und Gemeinden als Träger der Feuerwehren.

Wertvolle Unterstützung zur Verbesserung des Brandschutzes leisteten die Feuerwehrvereine. Aufgrund eines Rückgangs der freiwilligen und ehrenamtlichen Helfer seien die Mitgliederwerbung sowie die Sicherstellung der Tageseinsatzbereitschaft wichtige Punkte. Auch gelte es, Anreize zur Ausübung des Ehrenamts zu schaffen. Wichtig sei eine konsequente Jugendarbeit in allen Feuerwehren. Schauberger ging auf die Veranstaltungen des Unterverbands im zurückliegenden Jahr ein und gab bekannt, dass der diesjährige Unterverbandstag am 6. Juli in Hintersteinau stattfindet. Die Delegiertenversammlung der Jugendfeuerwehren des Unterverbands ist am 9. März in Breitenbach.

Schlüchterns Erster Stadtrat Ekkehard Schmidt (SPD) richtete im Beisein der Bürgermeister Falko Fritzsch (SPD, Schlüchtern), Walter Strauch (SPD, Steinau) und Carsten Ullrich (SPD, Sinntal) Dankesworte an alle Feuerwehrleute für den ehrenamtlichen Dienst an der Allgemeinheit. Die Anforderungen an die freiwilligen Helfer würden stetig zunehmen. "Alle brauchen die Feuerwehr – die Feuerwehr braucht dich." Auf diese aktuelle Werbekampagne des Landes Hessen ging Kreisbrandinspektor Markus Busanni in seinem Grußwort ein. Es müssten neue Strategien entwickelt werden, um die rückläufigen Zahlen der Einsatzkräfte sowie bei den Jugendfeuerwehren zu kompensieren. Busanni ging auf das Thema Ausbildung ein, insbesondere in den Bereichen Digitalfunk, Maschinisten und Atemschutz. Im Rahmen des Fahrzeugkonzeptes des Main-Kinzig-Kreises sei die Anschaffung einer Drehleiter für die Feuerwehr Steinau vorgesehen. Schlüchterns Stadtbrandinspektor Helmut Zinkand ging auf die Brandschutzerziehung sowie auf den Feuerwehrführerschein ein. Kreisbeigeordnete Daniela Sens überbrachte Anerkennung des Kreisausschusses. Am Empfang nahmen auch der frühere Kreisbrandinspektor Karl Noll (Romsthal) sowie der ehemalige Unterverbandsvorsitzende Bernd Ullrich (Wallroth) teil.

Auch interessant