Frankfurt Hauptbahnhof: Schwerer Unfall mit Zug - mehrere Verletzte
+
Der 16-Jährige wartete in Schlüchtern auf den Zug in Richtung Frankfurt, als er attackiert wurde - hier ein Bild vom Hauptbahnhof in Frankfurt.

Polizei sucht Zeugin

Raubüberfall am Bahnhof in Schlüchtern: Attacke mit Schlagstock, 16-Jähriger verliert Zahn

Ein 16 Jahre alter Jugendlicher aus Steinau ist am Montagabend am Bahnhof in Schlüchtern überfallen worden. Er hat dabei einen Zahn verloren. Die Polizei im Main-Kinzig-Kreis sucht Zeugen.

Schlüchtern - Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Montag zwischen 19 und 20 Uhr. Der 16-Jährige wartete am Bahnhof in Schlüchtern auf den Regionalexpress in Richtung Frankfurt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurde der Jugendliche von mehreren Angreifern attackiert - unter anderem mit Teleskopschlagstöcken. Der 16-Jährige erlitt durch die Schläge und Tritte mehrere Prellungen und eine Verletzung am Bein. Zudem verlor er einen Zahn. Ihm wurden das Handy und ein Paar Kopfhörer im Wert von rund 1.000 Euro gestohlen.

Schlüchtern: 16-Jähriger am Bahnhof attackiert und ausgeraubt

Nach dem Überfall flüchteten die Täter mit einem Auto mit Offenbacher Kennzeichen. Bislang liegen der Polizei von drei Verdächtigen, die alle auf 1,70 Meter geschätzt werden, kurze Personenbeschreibungen vor: Der Erste trug eine gelbe Jacke, hat schwarze Haare und einen dunklen Teint und sei „massig gebaut“. Der Zweite hat helle blonde Haare, die zu einem Zopf zusammengebunden waren und eine dünne Statur. Er trug Jeans, eine schwarze Jacke und hatte eine Umhängetasche dabei. „Der Dritte hat ebenfalls blonde Haare und eine normale Statur“, so die Polizei. Bekleidet war er mit einer grünen Jacke, einer schwarzen Jogginghose und einer Mütze. Zudem hatte er eine Bauchtasche umgebunden. (Lesen Sie hier: 22-Jährige im Main-Kinzig-Kreis bei Unfall auf B45 lebensbedrohlich verletzt - Crash beim Überholen).

Der 16-Jährige setzte sich nach dem Überfall in den Zug und fuhr nach Hause. Seine Mutter verständigte dann die Polizei und erstattete Strafanzeige. „Für die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dürfte eine bislang unbekannte junge Frau eine bedeutende Rolle spielen, die ebenfalls in Schlüchtern in den Zug nach Frankfurt einstieg und sich dort wohl um den Verletzten kümmerte. Die Unbekannte gilt daher als eine wichtige Zeugin, da ihre Aussage wesentlich zur Aufklärung beitragen könnte“, erklärt die Polizei.

Nach Attacke in Schlüchtern: Polizei sucht junge Frau

Im Gegensatz zu dem 16-Jährigen hat sie sich allerdings noch nicht bei den Ermittlern gemeldet. Die Kripo im Main-Kinzig-Kreis (Gelnhausen) ist für Hinweise unter der Rufnummer (06051) 8270 zu erreichen. (zen)

Das könnte Sie auch interessieren