Foto: dpa

Schüsse auf 50-jährigen Radfahrer – Eskalation nach privatem Streit?

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Bruchköbel - Auf einen 50 Jahre alten Mann ist am Donnerstagmorgen in Bruchköbel mehrmals geschossen worden. Die Staatsanwaltschaft Hanau hat aufgrund des bisher bekannten Sachverhaltes ein Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdelikts eingeleitet.

Die Hintergründe der Schüsse sind bislang unklar, teilen Staatsanwaltschaft und Polizei gemeinsam mit. Der 50-Jährige gab an, er sei am Donnerstag gegen 7 Uhr mit dem Rad im Stadtteil Niederissigheim unterwegs gewesen, als bei einer Unterführung unter der Landesstraße 3195 mehrmals auf ihn geschossen worden sei.

Schüsse beschädigten nur die Kleidung

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden durch die Schüsse nur seine Kleidung beschädigt. Da der 50-Jährige nicht verletzt wurde, konnte er nach Hause gehen und von dort aus die Polizei verständigen.

Um wen es sich bei dem Täter handelt, ist derzeit noch unbekannt. Der 50-Jährige konnte zwar keine konkrete Beschreibung des Schützen abgeben; allerdings könnte es sich nach ersten Erkenntnissen um eine Person aus dem privaten Umfeld des Opfers handeln. Mit dieser soll der Geschädigte in den letzten Tagen einen Streit gehabt haben.

Zeugen gesucht

Die Polizei war mit zahlreichen Streifen im Einsatz und sicherte am Tatort Spuren. Die Kripo Hanau bittet Augenzeugen, die Ermittlungen zu unterstützen und sich unter der Rufnummer (06181) 100123 zu melden. / lio

Das könnte Sie auch interessieren