1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Schwimmbäder in Steinau und Ulmbach bleiben geöffnet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Schlüchtern - Obwohl das Wetter seit Mitte August alles andere als zum Baden einlädt, schließen die Freibäder im Kinzigtal nicht früher als geplant.

„Nach gegenwärtigem Stand wird das Freibad bis zum 3. Oktober geöffnet sein“, erklärt Schlüchterns Schwimmmeister Wolfgang Schröder auf Anfrage unserer Zeitung. Selbst wenn für den gesamten September nasskalte Witterung und Temperaturen bei 15 oder 10 Grad Celsius vorhergesagt würden, könnte das Hallenbad in der Bahnhofstraße nicht schnell öffnen. Dort ist noch kein Wasser im Becken. Auch im Bad Sodener Freibad bleibt alles wie geplant: das Bad schließt erst am 14. September, wenn die Wassertemperatur nicht unter 18 Grad fällt... Im Steinauer Freibad vertraut man dem Wetterdienst, „der hat noch mal Sonne vorhergesagt“, sagt Hauptamtsleiter Heinrich Müller. Das bedeutet, dass die beiden Bäder in Steinau und Ulmbach wie geplant erst am 14. September schließen. Auch im Sterbfritzer Freibad ist derzeit von einer frühzeitigen Beendigung der Badesaison keine Rede, ergab eine Nachfrage im Rathaus. Derzeit sei es so, dass die Besucherzahlen des Vorjahres noch nicht erreicht seien. Aber es seien ja auch noch drei Wochen Zeit, zum Aufholen. / sab, hgs

Einen ausführlichen Bericht gibt es in der Donnerstagausgabe der KN und im E-Paper.

Auch interessant