Danny Mahr hat seinen Deutschen Meistertitel erfolgreich verteidigt.
+
Danny Mahr hat seinen Deutschen Meistertitel erfolgreich verteidigt.

Wettkampf komplett dominiert

Sinntaler behält den Titel: Sportholzfäller Danny Mahr erneut Deutscher Meister

  • Tim Bachmann
    vonTim Bachmann
    schließen

Der Sinntaler Danny Mahr (32) hat seinen Deutschen Meistertitel im Sportholzfällen erfolgreich verteidigt. Wie er glücklich beschreibt, hat er den Wettkampf in den Bavaria-Studios in München vom Start weg dominiert. Auch wenn der Wettstreit ohne Zuschauer stattfand, hat eine „Unterstützerin“ einen besonderen Anteil an Mahrs Titelverteidigung.

Sinntal/München - Das war eine Sportwoche ganz nach Danny Mahrs Geschmack: Der Sinntaler konnte seinen Deutschen Meistertitel im Sportholzfällen verteidigen, und das mit einer souveränen Leistung vom Start weg.

Die Wettkämpfe fanden zwar ohne Publikum statt, die Fans konnten die sechs Disziplinen allerdings von zu Hause aus verfolgen, denn die Deutsche Meisterschaft wurde per Livestream übertragen. „Ich glaube sogar auf sechs, sieben Kanälen“, erzählt Mahr. Und der Athlet aus Sinntal konnte sich der Unterstützung von daheim gewiss sein, denn dort fieberten nicht nur seine Familie und die Kollegen von der Berufsfeuerwehr mit, sondern auch seine neue Lebensgefährtin. „Sie hat mir viel Stärke gegeben. Ich war mental voll da“, sagt Mahr, der sich sehr über zugesendete Fotos während der Wettkämpfe von seinen Unterstützern freute.

Kräftemessen der besten Sportholzfäller Deutschlands: Danny Mahr aus Sinntal bei den Deutschen Meisterschaften

„Ich hatte mir den Wettkampf ohne direkte Zuschauer und unter den Hygieneauflagen schlimmer vorgestellt. Aber es hat alles erstaunlich gut funktioniert“, so Mahr.

Lesen Sie hier: Danny Mahr qualifiziert sich in Mellrichstadt für die Deutschen Meisterschaften.

Und die Bavaria-Studios bildeten die ideale Kulisse für einen Wettbewerb dieser Art. Wo sonst Kultfilme entstehen, gab es nun das Kräftemessen der zehn besten Sportholzfäller Deutschlands. Die Favoriten: Danny Mahr, Robert Ebner und Lars Seibert. Mahr wurde seiner Favoritenrolle gerecht, setzte direkt beim Underhand Chop ein erstes Zeichen und erreichte eine persönliche Bestzeit von 22,10 Sekunden. Im weiteren Verlauf zogen Danny Mahr und Robert Ebner dem Verfolgerfeld davon. Immer in Front: Danny Mahr.

Sinntaler Danny Mahr kann acht WM-Teilnahmen verbuchen

Vor dem großen Finale an der Hot Saw lag der Deutsche Meister von 2019 drei Punkte vor seinem Kontrahenten. Und auch hier zeigte Danny Mahr mit 5,86 Sekunden eine herausragende Leistung. Die Hot Saw von Robert Ebner sprang nicht sofort an. So holte sich der Berufsfeuerwehrmann am Ende in drei von sechs Disziplinen die Tagesbestzeit.

Mahr nach dem Triumph: „Der zweite nationale Titel ist noch schöner als der erste. Am Ende war heute alles gut und ich freue mich nun total auf die Weltmeisterschaft.“ Diese findet am 29. November statt. Mit der Nationalmannschaft der Sportholzfäller kann der 32-Jährige schon acht WM-Teilnahmen verbuchen, jetzt steht sein zweites Messen mit der Weltelite in der Einzelwertung an. Und nachdem der Sinntaler bei der letzten Weltmeisterschaft den neunten Platz belegte, möchte er nun weiter oben angreifen. „Jetzt peile ich die Top-6 an. Ich bin heiß drauf“, erzählt Mahr.

Einen kleinen Vorteil könnte er durch den jüngsten Titelkampf haben, denn auch die Weltmeisterschaft wird in diesem Jahr in den Bavaria-Studios in München ausgetragen.

Das könnte Sie auch interessieren