1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Sonchai Tiyaworabun spendet 2014 Euro an Feuerwehr Marborn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Marborn - Der Schlüchterner Neurochirurg Dr. Sonchai Tiyaworabun hat der Feuerwehr Marborn 2014 Euro gespendet. Das Geld ist für die Jugendarbeit bestimmt, insbesondere für die zahlreichen Tanzgruppen.

Die Feuerwehr Marborn ist nicht nur ein Garant in der Sicherstellung des Brandschutzes, sondern sie unterhält auch eine Gymnastikabteilung mit mehreren Garden und Showtanzgruppen. Neben den Erwachsenen-Gymnastikgruppen gibt es mittlerweile vier nach Alter gestaffelte Gardegruppen mit Mitgliedern im Alter zwischen sechs und 18 Jahren, die von Simone Ritke trainiert werden.

Zudem gibt es drei Showtanzgruppen mit Kindern und Erwachsenen, die von Melanie Lauer trainiert werden. „Wir wachsen stetig“, betont Simone Ritke. Wegen des großen Zulaufs wurde eine zusätzliche Gardegruppe gegründet.

Vor gut zehn Jahren habe man mit nur wenigen Kindern angefangen, jetzt seien schon rund 70 Kinder aktiv. „Dies ist eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Kinder und Jugendliche“, würdigte der Schlüchterner Neurochirurg Sonchai Tiyaworabun. Er unterstützt die Jugendarbeit mit einer großzügigen Spende von 2014 Euro. Wie er betont, engagiere er sich gerne für soziale und ehrenamtliche Projekte. Im Beisein einiger seiner Mitarbeiterinnen übergab Tiyaworabun in seiner Praxis die Spende an den Marborner Wehrvorsitzenden Hans-Jürgen Salomon. Mit dabei waren auch die Trainerinnen Simone Ritke und Melanie Lauer sowie einige Jugendliche.

Sie dankten für die großzügige Spende, die für die Jugendarbeit verwendet werden soll. Salomon wies darauf hin, dass verstärkte Anstrengungen zum Erhalt der Marborner Jugendfeuerwehr unternommen werden sollen. Zurzeit gebe es zu wenige Mitglieder. Er kündigte eine verstärkte Mitgliederwerbung an. „Die Feuerwehr wird gebraucht“, betonte Salomon. Es dürfe nicht passieren, dass es einmal nicht mehr genügend Personal zur Sicherstellung des ehrenamtlichen Brandschutzes gebe.

Auch interessant