Am Montagmorgen wurde das große „S“ am Verwaltungstrakt des Schlüchterner Sparkassen-Gebäudes abmontiert.
+
Am Montagmorgen wurde das große „S“ am Verwaltungstrakt des Schlüchterner Sparkassen-Gebäudes abmontiert.

Fast unbeschadet entfernt

Kuriose Rettung: Rotes Sparkassen-S wird von zwei Frauen aus Schlüchtern vor dem Abriss bewahrt.

Am Montagmorgen um 10.10 Uhr war es soweit: Zwei Arbeiter haben das weithin sichtbare S-Logo der Sparkasse Schlüchtern an der Frontseite des Verwaltungstrakts des Gebäudes abmontiert. Ein kleiner Meilenstein beim Abriss des Gebäudes des Geldinstituts.

  • Zwei Frauen aus Schlüchtern haben das Sparkassen-S vor dem Abrissbagger gerettet.
  • Arbeiter entfernten das rote S-Logo und brachten es auf einer Hebebühne zu Boden.
  • Zwei Schwestern aus Schlüchtern wollen das signifikante Sparkassen-Symbol für die Zukunft erhalten.

Schlüchtern - Rund 30 Meter über dem Erdboden schraubten die Mitarbeiter des Abrissunternehmens zunächst das knallrote Vorderteil aus Kunststoff ab und brachten das Sparkassen-Logo auf einer Hebebühne sicher zur Erde .Anschließend rückten sie der blechernen Rückseite zu Leibe.

Zwei Frauen aus Schlüchtern retten Sparkassen-S vor dem Abriss 

In gut einer halben Stunde war das Sparkassen-Emblem – mitsamt Punkt über dem „S“ – von der Fassade verschwunden. Dass es fast unbeschadet entfernt werden konnte, wunderte selbst die Arbeiter. Und auch die vielen Schrauben ließen sich gut lösen. Schließlich war das Gestell über Jahrzehnte dem Wetter ausgesetzt.

Die Rettung des S-Logos vor den Abrissbaggern ist Diana Kreher zu verdanken. Die Schlüchternerin hatte neulich im Vorbeigehen den Gedanken, dass es eigentlich zu schade sei, wenn so gar nichts von dem Sparkassen-Gebäude erhalten bleibt und meldete Interesse an dem Emblem an.

Was genau daraus werden soll, weiß sie noch nicht. Allerdings will sie sich mit ihrer Schwester Franziska Gärtner, beide Inhaberinnen von „Bymonobrand – Das Designstudio“ in Schlüchtern, Gedanken machen, wie dieses signifikante Symbol für die Zukunft erhalten werden kann.

Was bedeutet der Punkt auf dem „S“?

Der österreichische Plakatkünstler Lois Gaigg entwarf 1938 aus dem Anfangsbuchstaben der Sparkasse eine Spardose. Der Punkt darüber symbolisiert eine Münze, die in das Sparkassen-S fällt. 1972 wurde das Ursprungs-Logo überarbeitet und optisch verjüngt.

Sie könnte sich vorstellen, das „S“ in irgendeiner Form aufzubereiten und dann der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das alte Gebäude der Kreissparkasse Schlüchtern wird derzeit abgerissen. Anstelle des Gebäudes werden zwei neue gebaut. Die Kreissparkasse wird Hauptmieter für zunächst 25 Jahre. (usd)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema