1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Toter an Bahngleisen: Identität geklärt - Mann wurde umgebracht

Erstellt:

Von: Sebastian Reichert, Lena Eberhardt

Beamte der Spurensicherung arbeiten an einem Tatort. Eine Leiche war an einem Bahngleis in Linsengericht im Main-Kinzig-Kreis gefunden worden (Symbolfoto).
Beamte der Spurensicherung arbeiten an einem Tatort. Eine Leiche war an einem Bahngleis in Linsengericht im Main-Kinzig-Kreis gefunden worden (Symbolfoto). © Benedict Lickfeld/dpa

Zwei Tage nach einem Leichenfund in Linsengericht im Main-Kinzig-Kreis steht die Identität des Toten fest. Die Polizei geht nun außerdem mit Sicherheit von einem Tötungsdelikt aus.

Update vom 19. September, 13.47 Uhr: Das teilten die Staatsanwaltschaft Hanau und das Polizeipräsidium Südosthessen am Montag (19. September) in einer gemeinsame Pressemeldung mit. Bei dem Toten „handelt es sich um einen 25-jährigen syrischen Staatsangehörigen aus Gelnhausen“.

Die Obduktion durch die Rechtsmedizin Frankfurt hätte noch am Samstagabend begonnen und habe bis in die frühen Morgenstunden des Sonntags angedauert. „Auf Grund des Sektionsergebnisses gehen die Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei Gelnhausen nun mit Sicherheit von einem Tötungsdelikt aus“, heißt es.

Main-Kinzig-Kreis: Toter an Bahngleisen - Mann wurde umgebracht

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die zwischen Freitagnachmittag, 17 Uhr, und Samstagmorgen, 10 Uhr, Beobachtungen im näheren Umfeld der Straße „An der Burgmühle“ im Bereich der dortigen Bahngleise gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei Gelnhausen unter der Telefonnummer (06051) 8270 entgegen.

Wie bild.de berichtet, soll der tote Mann in einer Blutlache gelegen und zahlreiche Messerstiche aufgewiesen haben. Ein Spaziergänger habe Blut auf dem Weg an den Bahngleisen gesehen. Bei dem weiteren Nachsehen habe er dann den toten Mann gefunden und daraufhin die Polizei alarmiert.

Erstmeldung vom 17. September 19:32 Uhr: Im Bereich „In der Burgmühle“ nahe der Bahngleise bei Linsengericht im Main-Kinzig-Kreis wurde am Samstagmorgen (17. September) die Leiche eines Mannes gefunden. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen.

Nach dem Fund eines männlichen Leichnams am Samstagmorgen (17. September) im Bereich „In der Burgmühle“ nahe der Bahngleise hat die Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis) die Ermittlungen wegen Verdachts eines Tötungsdeliktes aufgenommen, teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Main-Kinzig-Kreis: Leichenfund bei Linsengericht - Polizei ermittelt

Die Kriminalpolizei hat vor Ort umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt. Hierzu waren auch ein Polizeihubschrauber, zwei Diensthundeführerinnen und ein Team von der technischen Einsatzeinheit im Einsatz.

„Die polizeilichen Maßnahmen wurden durch das Technische Hilfswerk und die Feuerwehr Gelnhausen unterstützt. Zudem war die Rechtsmedizin vor Ort. Eine Obduktion wird noch am Samstagabend stattfinden“, berichtete ein Pressesprecher der Polizei (lesen Sie auch hier: Traktor und Transporter stoßen in Kurve zusammen - drei Menschen verletzt).

Gegen 10.30 Uhr hatte ein Spaziergänger eine leblose Person der Polizei gemeldet. Die Ermittlungen auch zur Identität des tot aufgefundenen Mannes dauern an.

Auch interessant