Foto: Stadt Bad Soden-Salmünster

Startschuss für das Projekt „Main-Kinzig-blüht“

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Bad Soden-Salmünster - Bürgermeister Dominik Brasch, Kurdirektor Stefan Ziegler, der Umweltbeauftragte des Magistrates Christian Stelting sowie die Ortsvorsteher Winfried Kirchner (Bad Soden) und Gert Lange (Salmünster) freuen sich über den Startschuss für das Projekt „Main-Kinzig-blüht“.

„Unter fachkundiger Anleitung des Landschaftsplaners Ralf Geyer erfolgte eine Herrichtung der Flächen durch den Bauhofmitarbeiter Pascal Weber mit einem städtischen Bagger“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Bad Soden-Salmünster, die sie nachfolgend im Wortlaut lesen. Die Flächen werden mit Steinerde und einer dünnen Humusschicht überdeckt. Hierauf erfolgen dann in Kürze die Einsaaten und Bepflanzungen mit heimischen Saat- und Pflanzgut, um bereits im nächsten Frühjahr die ersten Blüherfolge zu erreichen.

Bürgermeister Dominik Brasch bedankte sich ausdrücklich bei der Stadtverordnetenversammlung und dem Magistrat, für die Bereitschaft sich an dem Projekt zu beteiligen und dafür die nötigen Mittel bereitzustellen.

Im Mittelpunkt steht das Ziel, die Biodiversität im besiedelten Bereich zu erhöhen und eine größere Vielfalt an einheimischen Pflanzen und wildlebenden Insekten auf öffentlichen und privaten Grünflächen zu erwirken. Darüber hinaus sollen Gewerbebetriebe und Privatpersonen motiviert werden, ihre Grünflächen und Gärten ebenfalls vielfältiger und insektenfreundlicher zu gestalten.

Mit den ersten Pilotflächen im Bereich des Kurpark-Areals in Bad Soden sowie in der Parkanlage im Schwedenring in Salmünster wurde das Projekt nun in der Kurstadt begonnen. Weitere Flächen in den restlichen Stadtteilen folgen spätestens im nächsten Jahr.

„Wir hoffen, dass dieses Projekt zum Nachdenken und vielleicht sogar zum Nachahmen animiert“, so Bürgermeister Brasch. Er weist in diesem Zusammenhang besonders auf die Bürger-Informationsveranstaltung zum Thema „Main-Kinzig-Kreis blüht“ am 29. November um 19 Uhr im SpessartForum in Bad Soden hin, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind, damit sich diese auch über die Möglichkeiten zur Anlage von privaten Blumenwiesen informieren können.

Das könnte Sie auch interessieren