SPD-Bürgermeisterkandidat Timo Jacob-da Rosa.
+
SPD-Bürgermeisterkandidat Timo Jacob-da Rosa erhebt schweren Vorwurf.

SPD-Bürgermeisterkandidat

Unruhe stiften oder Datenpanne? Jacob-da Rosa erhebt schwere Vorwürfe in Richtung Steinauer Stadtverwaltung

Sensible Daten von Mitarbeitern der Stadtverwaltung Steinau sollen an die Öffentlichkeit gelangt sein. Diesen Vorwurf erhebt der SPD-Bürgermeisterkandidat Timo Jacob-da Rosa. Er fordert die Verantwortlichen in einer Pressemitteilung dazu auf, den Vorfall aufzuklären.

Steinau an der Straße - Es rumort in Steinau an der Straße im Main-Kinzig-Kreis: Der Bürgermeister-Wahlkampf läuft. Nun erhebt SPD-Bürgermeisterkandidat Timo Jacob-da Rosa einen schweren Vorwurf. Daten seien an die Öffentlichkeit gelangt. In einer Mitteilung von Jacob-da Rosa heißt es: Falls die Informationen Gehälter und Gesundheitsdaten – über einen Mandatsträger verbreitet worden seien, erwarte Jacob-da Rosa den „unverzüglichen Rücktritt von allen Ämtern“.

Bürgermeisterwahl in Steinau an der Straße: Kandidat erhebt Vorwurf

Der „Vorfall“, auf den sich Jacob-da Rosa bezieht, habe sich im Mai zugetragen, bestätigt Erster Stadtrat Arnold Lifka auf Anfrage unserer Zeitung. Es habe interne Untersuchungen gegeben, so Lifka. „Es gibt aber keine konkreten Beweise, wer die Daten öffentlich gemacht hat oder ob es überhaupt jemand aus dem Rathaus war.“ Lifka bedauert die „erneute Unruhe“. Personalratsvorsitzende Jutta Hiestermann wollte sich nicht äußern.

Bereits seit Wochen hatte es im Internet Gerüchte gegeben, dass eine Liste mit personenbezogenen Daten während einer nichtöffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (HFA) Grundlage der Haushaltsberatungen gewesen sei. Im Anschluss sei diese per E-Mail verbreitet worden.

„Wer solche Vorwürfe erhebt, soll Beweise vorlegen“

„Mir ist eine solche Liste nicht bekannt“, sagte HFA-Vorsitzender Ewald Mattheis. Man habe über Personalangelegenheiten beraten, weshalb es ihm wichtig gewesen sei, nichtöffentlich zu tagen. „Wer solche Vorwürfe erhebt, soll Beweise vorlegen“, fordert er. (sim)

Das könnte Sie auch interessieren