Die Feuerwehr Langenselbold hat einen kleinen Steinkauz gerettet.
+
Die Feuerwehr Langenselbold hat einen kleinen Steinkauz gerettet.

Tierischer Einsatz

Feuerwehr rettet kleinen Steinkauz – im drei Meter hohen Nest warteten drei Geschwistertiere

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

Einen jungen Steinkauz hat die Feuerwehr in Langenselbold im Main-Kinzig-Kreis zusammen mit einer Falknerin wieder zurück ins Nest gesetzt.

Langenselbold - Wie Feuerwehr der Stadt Langenselbold am Mittwoch mitteilte, hatten zwei Passantinnen in Langenselbold am Dienstagabend gegen kurz vor 21 Uhr einen jungen Steinkautz am Wegesrand gefunden.

Das Tier war offenbar aus seinem Nest gefallen. „Da das Nest in Form einer Brutröhre etwa drei Meter hoch in einem Baum befestigt war, baten die Passantinnen die Feuerwehr Langenselbold um Hilfe“, heißt es im Bericht der Feuerwehr.

Feuerwehr setzt kleinen Kauz zurück ins Nest

Die Feuerwehr stellte eine Leiter auf, und zusammen mit einer ortsansässigen Falknerin setzte sie das Tier zurück in das Nest. Dort warteten noch drei Geschwistertiere auf den kleinen Kautz.

„Der fachkundige Blick der Falknerin bescheinigte dem Jungkautz beste Gesundheit, weshalb alle Beteiligten kurz darauf glücklich den Heimweg antreten konnten“, schloss die Feuerwehr ihren Bericht.

Das könnte Sie auch interessieren