Foto: Gerald Langer

Tobias Schirmer und Hiltrud Kuhlmann treten am Mittwoch in der Kulturwerk-Halle auf

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlüchtern - Klang und Stille, Dynamik und Statik, Schlagzeug und Oper, rauschende Emphase und zarte Poesie: Zwischen diesen Polen bewegen sich Tobias Schirmer und Hiltrud Kuhlmann in ihrem ganz besonderen Konzert im Rahmen der Kulturwerk-Woche.

Von Barbara Kruse

Der Schlagzeuger mit Schlüchterner Wurzeln, Tobias Schirmer, verfügt sowohl über eine klassische als auch eine Jazz-Ausbildung. Mit Sägeblättern, Metallscheiben, Kanthölzern, aber auch im Dialog mit einem leistungsstarken Computer als Duo-Partner tritt er mit seiner ganz eigenen Klangwelt am Mittwoch, 20. November, ab 20.10 Uhr mit Hiltrud Kuhlmann in Aktion.

Tobias Schirmer möchte die Zuhörer mit seiner Kunst berühren: „Fundamental, aber auf Subebenen, unterbewusst, assoziativ, nachhaltig, komplex, emotional. Ich stelle einfache, vielleicht große Fragen, biete aber keine einfachen Antworten. Natürlich ist mein Konzert auch unterhaltend, aber nicht als Mittel oder Selbstzweck“, so beschreibt der mehrfach ausgezeichnete Schlagzeuger das, was die Gäste in der Kulturwerkwoche erwartet.

Mehrfacher Brückenschlag

Dabei schlägt Tobias Schirmer Brücken zwischen Traditionen ferner Länder und interpretiert diese neu durch westliche Einflüsse. Mit Sopranistin Hiltrud Kuhlmann und ihrer Stimme als ursprünglichstes Kommunikationsmittel der Menschheitsgeschichte und der Trommel, die gleich als Zweites kam, gelingt Tobias Schirmer auch ein Brückenschlag von der Vergangenheit in die Zukunft.

Termin: Unter dem Titel „Schlagzeug gegenWERTig“ werden Tobias Schirmer und Hiltrud Kuhlmann am Mittwoch, 20. November, ab 20.10 Uhr in der Kulturwerk-Halle in Schlüchtern, Gartenstraße 50 (Firma Kroeplin), zu hören sein. Tickets kosten an der Abendkasse 16 Euro, im Vorverkauf 14 Euro; Ermäßigt je 3 Euro weniger. Das komplette Programm der Kulturwerk-Woche gibt es online unter kulturwerk2010.de.

Das könnte Sie auch interessieren