Foto: dpa

Trinkwasser in Wächtersbach muss ab sofort abgekocht werden

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Wächtersbach - Aufgrund einer mikrobiologischen Verunreinigung muss ab sofort das Trinkwasser im Versorgungsgebiet „Stadtgebiet Wächtersbach und Aufenau“ vor einer Nutzung für den menschlichen Gebrauch abgekocht werden.

Das teilt die Stadt Wächtersbach mit. Abgekocht werden soll das Wasser voraussichtlich noch bis Dienstag, 13. August. Nach Mitteilung des Gesundheitsamtes wird ab Montag zur Dekontamination des Rohrnetzes zusätzlich mit einer Chlorung durch den Wasserversorger begonnen, um die Trinkwasserqualität wieder herstellen zu können.

Telefonische Beratung eingerichtet

Aus wassertechnischen Gründen und im Rahmen der Ursachenforschung ist eine frühere Chloreinleitung nicht möglich, gab die Stadt ebenfalls bekannt. Über die weiteren Entwicklungen, insbesondere über die definitive Aufhebung des Abkochgebots, wird die Stadt informieren.

Für das Wochenende hat das Gesundheitsamt eine telefonische Beratung (0151 21260261) eingerichtet, die am Samstag und Sonntag von 10 bis 20 Uhr erreichbar ist. / sec

Das könnte Sie auch interessieren