Ein Verkehrsunfall hat sich am Samstag in der Krämerstraße in Schlüchtern ereignet.
+
Ein Verkehrsunfall hat sich am Samstag in der Krämerstraße in Schlüchtern ereignet.

Unfall in Schlüchtern

Pedal verwechselt: 84-Jähriger rammt Auto und kracht gegen Straßenlaterne

In Schlüchtern hat sich am Samstagmorgen in der Krämerstraße ein Verkehrsunfall ereignet. Dabei krachte ein 84-jähriger Mann aus Schlüchtern mit seinem Auto gegen eine Straßenlaterne.

Update vom 4. Juli, 18.50 Uhr: Wie die Polizei in Schlüchtern auf Nachfrage mitteilte, handelt es sich bei dem Unfallverursacher um einen 84-jährigen Mann aus Schlüchtern. Laut Angaben eines Polizeisprechers verwechselte der Mann „beim Einparken die Pedale und fuhr rückwärts die Straße entlang.“

Dabei verursachte der Schlüchterner Sachschaden an einem geparkten Auto eines 82-jährigen Mannes, der ebenfalls aus Schlüchtern stammt, sowie an mehreren Verkehrsschildern in Höhe von 20.000 Euro. Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

Lesen Sie hier: Unfall in Fulda: 71-Jährige fährt gegen Laterne, Straßenschild und Gartenzaun

Erstmeldung vom 4. Juli, 12.15 Uhr: Schlüchtern - Gegen 10 Uhr war auf der Krämerstraße in Schlüchtern ein älterer Herr gemeinsam mit seiner Frau unterwegs – und verlor aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Laut ersten Zeugenaussagen hatte er wohl einparken wollen, war in der Folge auf den Gehweg geraten und fuhr dann die Krämerstraße rückwärts und mit hoher Geschwindigkeit entlang.

Eine Laterne wurde bei dem Unfall zerstört.

Schlüchtern - Dabei rammte er eine Straßenlaterne, die in der Folge umknickte, und prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen ein weiteres, am Straßenrand geparktes Auto, das er vor sich herschob und einmal um die eigene Achse drehte. Der Unfallverursacher und seine Frau blieben nach ersten Erkenntnissen unverletzt, ebenso das Ehepaar in dem zweiten Fahrzeug, dass glücklicherweise gerade in einem angrenzenden Schmuckgeschäft verweilte. Eine Passantin auf einem Fahrrad konnte laut Zeugenaussagen gerade noch ausweichen, blieb aber auch unverletzt. Ein herbeigerufener Rettungswagen betreute die Beteiligten.

Die gesamte Krämerstraße zwischen Einmündung Weitzelstraße und im Bereich zur Sackgasse war mit Scherben und Blechteilen übersät. Stark beschädigt wurden ebenso eine Hauswand und einige Begrenzungspoller, die durch die Wucht es Unfalls aus dem Gehweg gerissen wurden. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Am Samstag ereignete sich außerdem auf einer Landstraße bei Hofbieber ein Frontalzusammenstoß, bei dem zwei 18-Jährige verletzt wurden. (sim)

Das könnte Sie auch interessieren