1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Unmut über Wohngruppe des Jugendhilfezentrums Don Bosco

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Sannerz - Unter Sannerzer Bürgern regt sich Unmut über ein neues Projekt des Jugendhilfezentrums Don Bosco in dem Sinntaler Ortsteil. Geplant ist eine Wohngruppe, die in ein Ende Januar erworbenes Mehrfamilienhaus im Akazienweg in Sannerz einziehen soll.

Sechs Betreuer sollen sich hier um bis zu neun Jugendliche kümmern. "Die Bewohner werden zwischen 14 und 21 Jahre alt sein und tagsüber eine Schul- beziehungsweise Berufsausbildung absolvieren", erklärt Einrichtungsleiter Pater Christian Vahlhaus. Ihm zufolge handele es sich dabei um Jugendliche, die in absehbarer Zeit wieder zu ihren Eltern zurückkehren könnten. Die Nachbarn im Akazienbeweg befürchten durch die Wohngruppe, die eine Außenstelle in Sterbfritz ersetzen soll, nun eine zusätzliche Lärmbelästigung und weitere Störungen – etwa, dass Jugendliche auch die umliegenden Grundstücke betreten. Vahlhaus erklärt dazu: "Die Belastung soll nicht größer sein, als wenn eine Familie dort wohnen würde." / au Einen ausführlichen Bericht mit den Argumenten der Anwohner sowie der Don-Bosco-Verantwortlichen und Hintergründen zu der Wohngruppe lesen Sie in unserer Samstagsausgabe oder im E-Paper.

Auch interessant