Fotos: Tim Bachmann

Video und Bildergalerie: Tausende Besucher beim Kalten Markt in Schlüchtern

  • schließen

Schlüchtern - Nach dem Regen am Freitag bescherte der „Wettergott“ den zahlreichen Besuchern am Samstag und Sonntag bestes Kalte-Markt-Wetter. „Das hat man auf den Straßen gemerkt“, freut sich Marktmeister Knut Koller von der Stadt Schlüchtern. Er hat mit seinem Team 270 Attraktionen in den Bergwinkel geholt. Eine „bunte Mischung, die wohl ganz gut ankommt“, resümierte er am Sonntag.

Zufriedene Gesichter waren am Wochenende in Schlüchterns Gassen zu sehen: Kinder, die übergroße Motiv-Luftballons mit sich zogen oder Zuckerwatte naschten, Erwachsene, die beieinanderstanden, im Gespräch mit alten Freunden vertieft, Familien, die einfach das schöne Wetter zu einem Bummel nutzten, und natürlich zufriedene Schausteller.

Denn die vielen Markt-Besucher – Bürgermeister Matthias Möller schätzt aufgrund von Handy-Datenauswertungen, das es gut 100.000 sein werden – spülten natürlich ordentlich Umsatz in die Kassen.

So drehte das Riesenrad ohne Unterlass seine Runden, Tausende bestaunten das Treiben aus luftiger Höhe. Jugendliche säumten den Rummel am Untertor. Vor allem die Schiffsschaukel „Nessy“, „Drop Zone“ und Auto-Scooter standen in ihrer Gunst weit vorn.

Noch bis Dienstag ist der Rummel geöffnet; am Dienstag (Familientag) bei ermäßigten Fahrpreisen.

Einen ausführlichen Bericht mit Stimmen zum Wochenende auf dem Kalten Markt lesen Sie in der Montagausgabe der Kinzigtal Nachrichten sowie im E-Paper. / tim

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren