Fotos: Alexander Gies

Video: So wurde die 30-Meter-Fichte für den Frankfurter Weihnachtsmarkt gefällt

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlüchtern - Die Fichte, die dieses Jahr den Weihnachtsmarkt in Frankfurt schmücken soll, ist am Mittwochmorgen in Schlüchtern gefällt worden.

Knapp drei Stunden vergingen. Dann hing der Baum am Haken.

Ab 9 Uhr liefen die Vorbereitungen für die Fällung. Anders als bei einer gewöhnlichen Baumfällung ist die 30 Meter Hohe Fichte dabei aber gar nicht umgefallen. Der zukünftige Weihnachtsbaum für den Weihnachtsmarkt in Frankfurt ist mit Ketten aus dem Waldgebiet am Distelrasen gezogen worden. Zwei große Kräne und ein Tieflader waren dafür angerückt.

Als Ersatz für die gefällte Fichte werden 50 neue kleine Fichten im Schlüchterner Forst gepflanzt. Die ersten Bäumchen setzte Bürgermeister Matthias Möller gemeinsam mit Kollegen aus der Kommunalpolitik und den beteiligten Tourismusorganisationen symbolisch in den Waldboden. Möller liegt diese Ersatzaufforstung nach eigenen Worten sehr am Herzen. Dem Wald, auf den die Schlüchterner zu Recht stolz seien, soll mit der Fichte nicht einfach etwas genommen werden, sondern der Wald solle sogar gestärkt aus dieser Idee hervorgehen.

Weitere Bilder und ein Video folgen in Kürze. / lio, ag

Das könnte Sie auch interessieren