Gritt Kleinschmidt-Kraft und Alexander Kraft bei der Generalprobe für ihr Fensterkonzert, mit dem sie am heutigen Heiligabend auf das „andere Weihnachten“ in diesem Jahr einstimmen wollen.
+
Gritt Kleinschmidt-Kraft und Alexander Kraft bei der Generalprobe für ihr Fensterkonzert, mit dem sie am heutigen Heiligabend auf das „andere Weihnachten“ in diesem Jahr einstimmen wollen.

Stream ab 17 Uhr

„Kraft“-Duo gibt Fensterkonzert an Heiligabend: In Weiperz oder über Facebook Weihnachtsliedern lauschen

Kein Gottesdienst, aber auf Gesang muss im Musikerdorf Weiperz auch an Heiligabend im Corona-Jahr keiner verzichten. „Rio“-Frontsängerin Gritt Kleinschmidt-Kraft und Alexander Kraft sorgen unweit der Mariengrotte ab 17 Uhr für weihnachtliche Stimmung. Also Fenster und Streams auf!

Sinntal - „Singen ist mein Leben“, sagt die Weiperzerin Gritt Kleinschmidt-Kraft mit einem Strahlen in ihren Augen. Das gemeinsame Singen gehört bei ihr auch immer zum Standardprogramm an Heiligabend. Aufgrund der Corona-Pandemie ist Singen bei Gottesdiensten jedoch untersagt, und deshalb wurde auch der heute am ehemaligen Schulhof geplante Open-Air-Gottesdienst abgesagt.

Gritt Kleinschmidt-Kraft ist schon seit 1995 Sängerin der Kultband Rio live“. Bei zahlreichen Auftritten hat „Mama Rio“, wie die 45-Jährige liebevoll genannt wird, für Stimmung gesorgt. Nach Karneval war jedoch durch die Corona-Pandemie nichts mehr möglich und „Rio“ nicht mehr auf der Bühne. „Ich singe alles gerne“, grenzt Kleinschmidt-Kraft die Frage nach Lieblingsstücken zunächst nicht ein. Von stimmungsvollen Fetenhits bis zu Schmusesongs reicht das Repertoire der „Rio“-Frontfrau. Doch „Don’t stop believin’ “ (auf Deutsch: Hör nicht auf zu glauben) der US-Rockband „Journey“ singt sie besonders gerne und Marianne Rosenbergs „Er gehört zu mir“ überhaupt nicht.

„Rio“-Frontsängerin gibt Fenster- und Facebook-Konzert an Heiligabend

Aber was tun, wenn es keine öffentlichen Veranstaltungen und Auftritte gibt? Als zertifizierte Tagesmutter kann die Sinntalerin natürlich das eine oder andere ihrer sieben betreuten Babys in den Schlaf singen oder trösten, wenn es mal irgendwo drückt. Zu wenigen privaten Anlässen wie Geburtstagen, Hochzeiten oder Beerdigungen wurde sie zwar gebucht, aber der Hunger nach Kultur bleibt. In der Vorweihnachtszeit, als sich herauskristallisierte, dass dieses Jahr alles anders sein würde – keine Heilige Messe oder Christmette in der üblicherweise brechend vollen Kirche und „nur“ ein Wortgottesdienst im Freien – kam Gritt Kleinschmidt-Kraft die Idee, an Heiligabend an der Mariengrotte Am Gänsrain“, hoch über Weiperz, ein Fensterkonzert zu geben. Die Mariengrotte wurde 1990 von den Eheleuten Heinrich und Katharina Gärtner gebaut.

Stream

Wer das Konzert nicht vom Fenster aus hören kann – quasi der Rest der Welt – , der kann den Auftritt auf der Facebook-Seite des Musikvereins 1924 Weiperz live verfolgen: facebook.com/mv1924weiperz

Kleinschmidt-Kraft gewann Alexander Kraft für die Aktion. Sie sind nicht verwandt und nicht verschwägert, aber von 1997 bis 1999 war er ebenfalls Sänger bei „Rio“. Und so singen beide am Heiligabend ab 17 Uhr traditionelle Weihnachtslieder, die professionell verstärkt in ganz Weiperz zu hören sein werden und bei entsprechendem Wind auch darüber hinaus.

Das „Kraft“-volle Duo lädt ein, zuhause am geöffneten Fenster dem Gesang zu lauschen und eventuell im diesjährig kleinen familiären Kreis mitzusingen. Die Weiperzer können sich freuen auf „O du fröhliche“, das wohl bekannteste deutschsprachige Weihnachtslied, die Klassiker „White Christmas“ und „Jingle Bells“, ebenso das Kirchenlied „Herbei, o ihr Gläubigen“. Ob „Leise rieselt der Schnee“ und „Winter Wonderland“ eine Wetter-Beschreibung sein wird, muss sich noch zeigen. Wenn das Finale des Minikonzerts mit „Stille Nacht, heilige Nacht“ ertönt, sind die Bürger des Musikdorfs aber sicherlich perfekt auf die Heilige Nacht eingestimmt. (Walter Dörr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema