Symbolfoto: dpa

Weltkriegsbombe in Hanau entschärft – Zugverkehr läuft wieder

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hanau - In Hanau ist die Weltkriegsbombe am Dienstag erfolgreich entschärft worden. Hierfür wurde nicht nur in einem Radius von 500 Metern evakuiert, der Bahnverkehr wurde ebenfalls still gelegt.

Nachdem die Evakuierung in einem Radius von bis zu 500 Metern am Vormittag abgeschlossen war, wurde der Sprengkörper aus der Ferne mit einer sogenannten Raketenklemme unschädlich gemacht, wie die Stadt Hanau mitteilte.

Während der Evakuierung mussten zwei Straßenzüge im Hanauer Stadtteil Wolfgang gesperrt werden. Anwohner konnten in einer Sporthalle des Stadtteils unterkommen.

Die 50 Kilogramm schwere Bombe vom Typ GP 100 war am Montag auf dem Gelände einer ehemaligen Kaserne gefunden worden, das für die Öffentlichkeit generell nicht zugänglich ist.

Sperrung der Bahnstrecke

Die Maßnahmen wirkten sich auch auf den Bahnverkehr aus. Die Strecke zwischen Frankfurt und Fulda war für knapp zwei Stunden nicht befahrbar, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn sagte.

Die Züge der Linien RE 50 und RB 51 seien nur bis zum gesperrten Abschnitt gefahren, dort sei ein Schienenersatzverkehr zur Verfügung gestellt worden. / dpa, tim

Das könnte Sie auch interessieren