Die katholische Kirche in Birstein war voll besetzt, die fürstliche Familie nahm geschlossen in der Fürstenloge Platz. / Fotos: Fürst von Isenburgische Rentkammer

Zahlreiche Trauergäste feiern Pontifikalamt zur Beerdigung von Fürst von Isenburg

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Birstein - Mit einem Pontifikalrequiem in der Pfarrkirche St. Mariae Heimsuchung in Birstein verabschiedeten sich am Pfingstsamstag zahlreiche Trauergäste aus ganz Deutschland von Fürst Franz Alexander Fürst von Isenburg.

Schon von weitem leuchteten jede Menge wunderschöne Blumenkränze zu Ehren des Fürsten. Kränze in allen Farben mit Schleifen, die teilweise mit Krone oder Wappen versehen waren, waren vor Ort.

Der Gottesdienst wurde um 14 Uhr von Weihbischof Karlheinz Diez und Pfarrer Rainer Heller in Anwesenheit des früheren langjährigen Pfarrers Hans Siegmund gehalten. Der Jugendkathedralchor Fulda unter Leitung des Domkapellmeisters Franz-Peter Huber übernahm gemeinsam mit Michel Krönung an der Orgel sowie Kantor Franz-Peter Huber (Psalm 130) die musikalische Gestaltung.

Viele Trauergäste, darunter zahlreiche Adlige, fast aus ganz Deutschland und sogar aus der Schweiz kamen nach Birstein, um vom Fürsten Abschied zu nehmen. / lis, erz

Das könnte Sie auch interessieren