Der Musiker Roger Chapman im Interview

Roger Chapman über eigene Entscheidungen und die nötige Aufregung

10. Dezember 2013
Fulda

Roger Chapman wurde Anfang der 1970er Jahre mit der Band Family bekannt. 1983 landete er mit dem Mike-Oldfield-Titel seinen wohl größten Hit: "Shadow On The Wall". Aktuell ist der 71-Jährige aus Leicester solo auf Tour. Heute steht er ab 21 Uhr in der Alten Piesel in Dirlos auf der Bühne.

Eigentlich ist das Interview mit Roger "Chappo" Chapman im Hotel geplant. Stattdessen sitzt er im Tourbus und löst ein Kreuzworträtsel, das er für das Gespräch zur Seite legt – im Gegensatz zu seiner Unzufriedenheit über das gebuchte Zimmer. Die kann er nicht verbergen. Ebenso wenig macht er aber einen Hehl aus seiner Freude an der Musik.

Auf die Frage ob Chapman, der seit mehr als 50 Jahren im Musikgeschäft ist, ans Aufhören denkt, merkt er an, dass er manchmal darüber nachdenke, aber derzeit einfach die Auftritte genieße.

Chapman berichtet, dass er an einem neuen Album arbeite und nach einer Show mit Family in diesem Jahr zwei weitere im Januar und Februar geplant habe, worauf er sich freue. Seine Solo-Karriere nach dem Erfolg mit der Band bereue er aber trotzdem nicht. Auch nach 50 Jahren Bühnenerfahrung ist der Musiker immer noch vor Auftritten nervös: "Das legt man nicht ab und es ist wichtig um meine Leistung abzurufen." Was die Fans in der Alten Piesel erwarten wird, verrät Chapman nicht: "Ich entscheide spontan, was gespielt wird."

Das ganze Interview finden sie in der heutigen Ausgabe der Fuldaer Zeitung.