1. Fuldaer Zeitung
  2. Kultur
  3. Film, TV & Serien

DSDS wegen „The Masked Singer“ endgültig am Tiefpunkt? Erneuter Quotenabsturz für Florian Silbereisen

Erstellt:

Von: Stella Rüggeberg

Die 19. Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ stürzt immer weiter ab. Nach einem bereits schwachen Start erreicht DSDS nun erneut Tiefstwerte. Am Samstagabend (26. März) verliert die RTL-Show sogar im Quoten-Duell gegen die ProSieben-Rateshow „The Masked Singer“.

Seit einigen Monaten flimmert die 19. Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ (alle News zu DSDS auf der Themenseite) erneut über die Bildschirme. Doch ohne den ehemaligen Chefjuror Dieter Bohlen (68) läuft es nicht besonders gut für die RTL-Castingshow. Die Einschaltquoten sinken immer tiefer in den Keller.

Deutschland sucht den Superstar (DSDS)Castingshow
Erstausstrahlung9. November 2002
SenderRTL Television
JuryFlorian Silbereisen, Ilse DeLange und Toby Gad

DSDS stürzt ohne Dieter Bohlen immer tiefer in den Keller

Für die Jury um Florian Silbereisen (40) sieht es momentan alles andere als rosig aus. Schon in den Castingfolgen stürzten die Einschaltquoten von DSDS ab. Viele Zuschauer befürchteten bereits zu Beginn der Staffel, dass die Show ohne den ehemaligen Chefjuror nicht funktionieren würde. Im Netz wurde sogar schon diskutiert, ob RTL plane, die Castingshow endgültig aus dem Programm zu nehmen.

Doch an der Jury soll es nicht liegen. Zwar waren Zuschauer anfangs vom ständigen Namedropping von Toby Gad (53) genervt, finden ihn aber mittlerweile am sympathischsten. Dennoch sinken die Einschaltquoten immer weiter. Dies mag womöglich der starken Konkurrenz geschuldet sein.

Toby Gad und Florian Silbereisen fahren auf Vespas und Ilse DeLange geht
Der DSDS-Auslandsrecall findet dieses Jahr in Italien statt © RTL / Stefan Gregorowius

DSDS wegen „The Masked Singer“ endgültig am Tiefpunkt?: erneuter Quotenabsturz für Florian Silbereisen

Seit zwei Wochen muss sich DSDS den Samstagabend mit der ProSieben-Erfolgssendung „The Masked Singer“ teilen, was sich deutlich auf die Einschaltquoten der RTL-Sendung auswirkt. Die Castingshow erreicht erneut Tiefstwerte und holt sich nur noch einstellige Marktanteile.

Ein Spiel der deutschen Fußballnationalmannschaft läuft zeitgleich im Fernsehen, was sicherlich zu den niedrigen Einschaltquoten der Gesangsshow beiträgt. In der Zielgruppe erreicht DSDS am Samstagabend einen Marktanteil von 7,9 Prozent und erzielt eine Reichweite von 0,47 Millionen Zuschauern. Damit liegt die Castingshow unter den Werten der vergangenen Wochen.

„The Masked Singer“ erzielt einen Marktanteil von 19,5 Prozent

In der zweiten „The Masked Singer“-Folge mischte Schlagerstar Giovanni Zarrella (44) als Rategast mit. Die Show erreichte ein Publikum von 1,13 Millionen Menschen und erzielte somit einen Marktanteil von 19,5 Prozent. Ein großer Erfolg für die Rateshow.

Ob RTL mit den Liveshows ein größeres Publikum erreichen kann, bleibt abzuwarten. Noch stehen zwei Recall-Folgen an, in denen weiterhin fleißig aussortiert wird.

RTL plant weitere Show mit Florian Silbereisen

Trotz der schlechten Einschaltquoten plant RTL eine weitere Musikshow mit DSDS-Juror Florian Silbereisen. In der Rate-Show „Zeig uns deine Stimme“ soll der Schlagerstar echte Gesangstalente entdecken. Verwendete Quellen: dwdl.de/zahlenzentrale, rtl+, rtl.de

Auch interessant