1. Fuldaer Zeitung
  2. Kultur
  3. Film, TV & Serien

Rote Rosen (ARD): Kritik an Trans-Story – jetzt äußert sich Schauspielerin Lucy Hellenbrecht  

Erstellt:

Nici und Sandra von Rote Rosen
Nici (l.) muss bei „Rote Rosen“ einiges einstecken. Auch off-screen bekommt der Charakter viel Kritik. (24hamburg.de-Montage) © ARD/Nicole Manthey

Die Geschichte von „Rote Rosen“-Charakter Nici wird kritisiert. Der Trans-Hintergrund sei zu unrealistisch. Schauspielerin Lucy Hellenbrecht widerspricht.

Lüneburg – Die ARD-Telenovela „Rote Rosen“ ist eigentlich eine Nachmittagssendung, die unterhalten soll. Immer wieder geht die Serie aber auch ernstere Themen an oder greift noch viel zu wenig thematisierte Gesellschaftsphänomene für die Geschichten der Charaktere auf.
Warum ausgerechnet „Rote Rosen“-Charakter Nici, eine junge Trans-Frau, jetzt in der Kritik steht, verrät 24hamburg.de .

Schauspielerin Lucy Hellenbrecht spielt seit Beginn der 20. Staffel die junge Transsexuelle Nici, die sich on-screen prompt in den Sohn ihres zukünftigen Stiefvaters verliebt. Off-screen musste die Produktion gerade Kritik von der Deutschen Gesellschaft für Trans-Identität und Intersexualität einstecken, die der Meinung ist, dass Nicis Hintergrundgeschichte falsch und nicht realistisch genug dargestellt wird. Hellenbrecht, die selbst eine Transfrau ist, widerspricht der Kritik jetzt und öffnete sich auch auf Instagram zu dem Thema.

Auch interessant