„Sturm der Liebe“-Star Erik Vogt trägt Anzug und schaut kühn in Richtung der Kamera.
+
„Sturm der Liebe“-Star Erik Vogt will den Fürstenhof-Wald abfackeln.

Fürstenhof-Wald in Gefahr

Sturm der Liebe (ARD): Feuer und Flamme – Erik plant Schlimmes

Droht dem Fürstenhof eine Katastrophe? „Sturm der Liebe“-Star Erik Vogt ist gewillt, den Wald rundherum abzufackeln. Was treibt ihn dazu?

München – Erik Vogt hat es nicht leicht. Der „Sturm der Liebe*“-Charakter ist in einen waschechten Finanzskandal verwickelt gewesen, die Vergangenheit holt ihn Stück für Stück ein. Deswegen braucht der Anzugträger dringend Geld und wittert immer wieder neue Geschäftsfelder, die sich für ihn auftun könnten. Der Star der ARD-Telenovela verfolgt den großen Plan, aus dem Fürstenhof ein Kurhotel zu machen. Dafür braucht es dringend Platz, der Wald müsste abgerodet werden.

Doch kann Erik seinen Bruder, Förster Florian, nicht davon überzeugen, das Waldstück zu verkaufen. Das betrübt Erik, der sich mit Ariane zusammentut. Diese wollte in der Vergangenheit den gesamten Fürstenhof in die Luft jagen*. Nun macht die Fürstenhof-Dame es Erik schmackhaft, den kompletten „Sturm der Liebe“-Wald in Brand zu stecken*. Das will er auch tun und begibt sich in den Wald. Doch trifft er auf einmal auf Bruder Florian, der zuletzt eine romantische Nacht mit Maja von Thalheim* verbringen durfte. Zeigt er sich jetzt auf Krawall gebürstet und unterbindet das schlimme Vorhaben Eriks? * nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren