Frank Rosin bricht im Finale von „The Taste“ in Tränen aus. Das große Finale läuft am 28. Oktober um 20.15 Uhr in SAT.1.
+
Frank Rosin bricht im Finale von „The Taste“ in Tränen aus. Das große Finale läuft am 28. Oktober um 20.15 Uhr in SAT.1.

Wer gewinnt die Koch-Show?

„The Taste“ (Sat.1): Sterneköche in Tränen aufgelöst - Im Finale liegen die Nerven der Kandidaten blank

Im Finale von „The Taste“ können die Coaches ihre Tränen kaum zurück halten. Doch auch die Kandidaten sind in der Sat.1-Sendung mit den Nerven am Limit: Denn es werden insgesamt 80 Löffel zubereitet.

Unterföhring - „Ich bin so ergriffen, dass ich gerade die ganze Zeit mit der Serviette meine Tränen wegwische“, bricht es aus „The Taste“-Coach Frank Rosin heraus, bevor er sich erneut die Stoffserviette auf die Augen drückt. Auch Juror Alex Kumptner ist im Finale der Sat.1-Sendung „The Taste“* nah am Wasser gebaut: „Ich habe mir immer früher gedacht, wenn jemand im Fernsehen angefangen hat zu heulen: Mein Gott, die haben einen Vogel“, sagt er mit tränenerstickter Stimme. „Aber wenn du so zusammenwächst, dann ist das so emotional, wenn etwas schiefgeht oder wenn etwas aufgeht. Ich glaub‘, das wär‘ falsch, wenn man da nicht so mitgeht.“

Das Finale verlangt den Kandidaten von „The Taste“ einiges ab. Die beiden Gastjuroren Marco D'Andrea, Patissier des Jahres 2020, und Tohru Nakamura, Koch des Jahres 2020, machen es ihnen nicht leicht. Laute Ausbrüche sind im Finale auf Sat.1 deshalb keine Seltenheit. Lars (41, aus München) ist sichtlich mit seinen Nerven am Ende und schreit den Stress heraus, während Yassin (28, aus Fürstenfeldbruck) samt Körben voller Zutaten auf dem feuchten Boden ausrutscht. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren