1. Fuldaer Zeitung
  2. Kultur
  3. Musik, Literatur & Theater

Neues Rammstein-Video über Schönheits-Wahn: Seitenhieb gegen Harald Glööckler?

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Die Band Rammstein hat einen neuen Song mitsamt Video veröffentlicht. In „Zick Zack“ geht‘s um Schönheits-OPs. Ein Bandmitglied sieht dabei Mode-Guru Harald Glööckler sehr ähnlich.

Kaum eine andere große Band schafft es, mit ihren Songs oder Videos so zu schockieren, wie Rammstein. Sei es Nazi-Ästhetik in „Stripped“, eine KZ-Szene in „Deutschland“ oder Kannibalismus in „Mein Teil“ – die Musiker wissen, wie sie durch Skandale im Gespräch bleiben. MANNHEIM24* verrät, was das neue Rammstein-Video zu bieten hat:

NameRammstein
Aktiv seit1994
GenreNeue Deutsche Härte
MitgliederTill Lindemann, Richard Kruspe, Christian Lorenz, Christoph Schneider, Paul Landers, Oliver Riedel

Rammstein: Video zu neuem Song „Zick Zack“ veröffentlicht

Am Donnerstagabend (7. April) hat Rammstein einen neuen Song mitsamt Video herausgebracht. Der Text ist für die Verhältnisse der Band eher unspektakulär. Es geht ums älter werden und den Versuch, die scheidende Schönheit mit OPs aufzuhalten. Doch das Video hat es mal wieder in sich – und könnte sogar ein Seitenhieb gegen einen bekannten Mode-Guru sein.

Im offiziellen Video spielt die Band vor einer Horde von älteren Damen. Ein Mann im Hansi Hinterseer-Style lässt die einzelnen Mitglieder auf magische Weise auf der Bühne erscheinen. Doch irgendwie sehen Till Lindemann, Richard Kruspe, Christian Lorenz, Christoph Schneider, Paul Landers und Oliver Riedel dieses Mal anders aus.

Rammstein-Song „Zick Zack“ handelt vom Schönheits-Wahn

Die Bandmitglieder sehen so aus, als seien sie ein paar Mal zu oft bei einem Schönheitschirurgen unter dem Messer gelegen. Aufgespritzte Lippen, Haarteile, geliftete Gesichter und schlank operierte Bäuche sind zu sehen. „Wer schön sein will, der muss auch leiden. Nadel, Faden, Schere, Licht, doch ohne Schmerzen geht es nicht“, singt Till Lindemann im Refrain darüber. Wie tz.de berichtet, hat Rammstein den Song kurios angekündigt.

Der Song „Zick Zack“ scheint eine Satire auf den Schönheits-Wahn der letzten Jahre zu sein, den manche Menschen viel zu weit treiben. Auch im Video sind alle Bandmitglieder bereit, für ihre „Schönheit“ Schmerzen zu erleiden. Bei Lindemann fällt im Laufe des Videos sogar das Gesicht auseinander, sodass er es tackern und kleben muss – alles unter den Augen der angewiderten Tänzerinnen.

In „Zick Zack“-Video wird Rammstein-Bassist zu Harald Glööckler

Mindestens ein Rammstein-Mitglied scheint sich bei seinem Aussehen bei einer realen Person inspiriert zu haben. So sieht Bassist Oliver Riedel dem Modeschöpfer Harald Glööckler zum Verwechseln ähnlich. Im Video ist zu sehen, dass der „Vollbart“ mit Edding gezogen wird, während die permanenten Augenbrauen selbst tätowiert werden. Handelt es sich hierbei um einen Seitenhieb gegen Glööckler?

Der 56-Jährige hat sich nämlich extra für das Dschungelcamp alle Haare am Kopf durch permanente Tattoos ersetzen lassen*. Der Designer selbst scheint die Szenen aber nicht als Angriff auf sich zu sehen. „Ich liebe diesen Typ aus dem neuen Rammstein-Video“, schreibt er auf seinem Instagram-Kanal und postet ein Bild des Bassisten. Manche Fans fordern sogar, dass Glööckler bei einem Live-Auftritt auf die Bühne gehen sollte – zum Abrocken! (dh) MANNHEIM24 und tz.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant