Spektakulärer Einsatz für Strömungsretter: Die kleine Lia (10) konnten sie bisher nicht finden.
+
Spektakulärer Einsatz für Strömungsretter: Die kleine Lia (10) konnten sie bisher nicht finden.

Verzweifelte Suche

Lia (10) vermisst: Verdächtige Gegenstände in reißendem Fluss 

Großer Vermisstenfall: Das zehnjährige Mädchen Lia ist spurlos verschwunden. Polizei und Feuerwehr vermuteten schnell, dass die Kleine in einen reißenden Fluss gestürzt sein könnte. Die Suche ist spektakulär, die Hoffnung schwindet.

Menden - Große Angst und Bestürzung in der NRW-Stadt Menden (Märkischer Kreis) bei Dortmund. Dort verschwand am Samstag die kleine Lia (10) in einem unbeobachteten Moment aus ihrem Elternhaus, wie come-on.de* berichtet. 

In der Nähe fließt der Fluss Hönne, der in die Ruhr überläuft. Mehrere Spürhunde schlugen am Ufer an. Es folgten große Suchaktionen am Samstag und Sonntag. Auch Privatpersonen beteiligten sich in außergewöhnlich engagierter Weise. Ohne Erfolg. 

Die professionelle Suche durch Strömungsretter, DLRG und THW musste an beiden Wochenendtagen wegen einbrechender Dunkelheit abgebrochen werden. Die Hoffnung ein lebendiges Kind zu finden, schwand immer mehr.

Am Montag geht das Auf und Ab weiter. Feuerwehr und Polizei sind erneut mit einem Großaufgebot im Einsatz und prüfen Verdachtspunkte an und in dem Fluss. Ein verdächtiger Gegenstand ähnelte in der Farbe dem Pyjama, mit dem das Mädchen bekleidet war, als es verschwand

*come-on.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren