1. Fuldaer Zeitung
  2. Panorama

Autoscheibe beschlägt von innen: Sechs Tricks helfen gegen die Feuchtigkeit

Erstellt:

Von: Jessica Jung

Beschlagene Scheiben sind vor allem im Winter ein Problem. Mit sechs Tricks können Verbraucher die Feuchtigkeit im Auto loswerden.

Dortmund - Ist die Autoscheibe von innen beschlagen, kann dies ziemlich nervig sein - gerade wenn man es eilig hat. Ohne Sicht auf die Straße fahren Verbraucher besser nicht los - denn dann muss mit einem Bußgeld gerechnet werden. Sechs Tricks vom ADAC helfen jedoch, die Feuchtigkeit im Auto schnell loszuwerden und unnötige Kosten zu vermeiden, berichtet RUHR24.

Autoscheibe beschlägt von innen: Sechs Tricks gegen Feuchtigkeit im Fahrzeug

Verbraucher können gegen die Nässe sowohl die Heizung als auch die Lüftung auf die höchste Stufe stellen. Dies hat einen ähnlichen Effekt wie ein Föhn, sodass die Luft zu trocknen beginnt, schreibt der ADAC. Um die von innen beschlagenen Autoscheiben von der Feuchtigkeit zu befreien, sollte die warme Luft nach oben auf die Scheibe gerichtet sein.

Neben der Heizung und der Lüftung soll auch die Klimaanlage dazu in der Lage sein, die feuchte Luft aus dem Auto loszuwerden. Dies funktioniert jedoch nur bei Temperaturen ab fünf Grad. Liegen die Außentemperaturen darunter, schaltet sich die Klimaanlage von selbst ab. Grund dafür: der Verdampfer könnte sonst vereisen. In dem Fall hilft die Klimaanlage nicht gegen beschlagene Scheiben.

Sollten die Temperatur weniger als fünf Grad betragen und man möchte Stromsparen, kann stattdessen zu einem Lappen gegriffen werden – dieser sollte allerdings trocken und sauber sein. Mit dem Tuch kann die Scheibe dann getrocknet werden, sodass das Auto nicht mehr von innen beschlagen ist. Das Putzen der Autoscheibe lohnt sich auch generell – denn dreckige Scheiben beschlagen schneller als saubere. Für die Reinigung kann neben Lappen auch zu einem Drogerieprodukt gegriffen werden.

Autoscheibe beschlägt von innen: Fensterscheiben öffnen oder geschlossen lassen?

Oft stellen sich Autofahrer bei beschlagenen Autoscheiben zudem die Frage, ob man die Fensterscheiben öffnen oder geschlossen lassen sollte. Nach Angaben der Website vom ADAC gibt es dafür eine klare Antwort: „Wenn die Luft draußen trockener ist als die im Fahrzeug, macht es Sinn, anfänglich die Fenster zu öffnen und für einen Luftaustausch zu sorgen. Bei Regen und Nebel bringt das dagegen wenig“.

Um gar nicht erst einen der Lifehacks anzuwenden, sollten Verbraucher von vornherein darauf achten, so wenig Feuchtigkeit wie möglich im Auto zu haben. Dafür kann beispielsweise darauf geachtet werden, ob das Auto dicht ist. Auch nasse Fußmatten können zum Trocknen herausgenommen werden.

Beschlagene Windschutzscheibe in einem Auto
Sechs Tricks helfen gegen beschlagene Scheiben. © Robert Poorten/Imago

Ebenso der Abstellort sorgt in manchen Fällen für beschlagenen Scheiben – beispielsweise in schlecht durchlüfteten Garagen. Erkennbar sind diese beispielsweise an Pfützen auf dem Boden.

Auch interessant