Die Sendung ist seit vergangenem Samstag exklusiv auf TVNOW Premium zu sehen.
+
Die Sendung ist auf TVNOW zu sehen.

Sendung mit Frauke Ludowig

„Der Bachelor 2021“ (RTL): Mit wem ist Niko zusammen - Mimi oder Michèle? Wiedersehen mit Tränen

  • Alina Hoßfeld
    vonAlina Hoßfeld
    schließen

Bachelor Niko Griesert hat Mimi im Finale die letzte Rose gegeben - und Michèle damit einen zweiten Korb. Doch ist er mit seiner Auserwählten zusammen und wie geht es der Zweitplatzierten? Diese Fragen beantwortet die Wiedersehen-Show mit RTL-Moderatorin Frauke Ludowig.

Köln - Hannah, Stephie, Mimi, Michèle und Linda blicken beim Wiedersehen „Nach der letzten Rose“ mit Frauke Ludowig und dem Bachelor auf die Zeit während der Staffel zurück. Die Frage, ob Niko noch mit Gewinnerin Mimi zusammen ist, wird beantwortet. Und Michèle berichtet, wie es war, zwei Mal von Niko abserviert zu werden? Die Sendung ist seit vergangenem Samstag exklusiv auf TVNOW Premium zu sehen. Am Mittwoch wird sie auf RTL ausgestrahlt. Vorsicht Spoiler!

Ein Rückblick: In der elften Staffel von „Der Bachelor“ auf RTL kämpften 22 Frauen um das Herz von Niko Griesert. Darunter auch Linda-Caroline Nobat aus Hanau, die Niko letztlich aber nicht erobern konnte und ihre „Bachelor“-Rosen bereits in den Müll geworfen hat. Der 30-jährige Niko kommt aus Osnabrück in Niedersachsen und ist seit drei Jahren Single. Sich selbst beschreibt er zu Beginn der Staffel als „ziemlich ehrlich“ und teilweise auch „echt direkt“.

„Der Bachelor 2021“ (RTL): Mit wem ist Niko Griesert zusammen - mit Mimi oder Michèle?

Nur mit seinen Gefühlen scheint der Rosenkavalier nicht zurechtzukommen. Denn eigentlich wollte er Stephie und Mimi mit ins Finale nehmen - und hatte Michèle nach Hause geschickt. Doch nach seiner Entscheidung kamen Niko direkt erste Zweifel. „Ich hatte vorher nie so intensiv das Gefühl: ‚Was, wenn du dich falsch entscheidest?‘ Und jetzt habe ich das. Ich vermisse sie jetzt schon.“

SendungDer Bachelor
SenderRTL
Erstausstrahlung19. November 2003
Staffel11
Episoden87+(1 Special + 5 Best of) in 10 Staffeln
Länge90 Minuten

Niko setzte im „Bachelor“-Finale alles auf eine Karte, rief Michèle an und holte sie zurück. Dafür musste Stephie ihren Platz im Kampf um die letzte Rose räumen. Doch am Ende entschied sich Niko für die Dritte im Bunde: Mimi. Sie bekam die Rose und eine Liebeserklärung. Michèle hingegen schickte der Bachelor ein zweites Mal nach Hause. „Der hat keine Träne mehr verdient“, sagte sie. Seine entschuldigen Worte könne „er sich schenken“.

Die Dreharbeiten sind mittlerweile mehrere Wochen vorbei. Und die Zuschauer fiebern auf die Wiedersehen-Show mit RTL-Moderatorin Frauke Ludwig hin. Achtung Spoiler! Für die Frauen wird die Sendung sehr emotional. Alle haben Tränen in den Augen, als sie gemeinsam auf das Finale zurückblicken. Mimi und Michèle erinnern sich dabei an den Moment, als sie Bachelor Niko kennengelernt haben. „Der erste Moment war aufregend, und ich war überwältigt“, berichtet Gewinnerin Mimi. Michèle kannte Niko bereits vorher. Sie hatten vor der Sendung über Instagram Kontakt: „Ich war im ersten Moment überrascht und wusste nicht, wie ich damit umgehen sollte und ob das negative Konsequenzen für mich haben könnte“.

„Bachelor“-Kandidatin Michèle: Ich war sicher, die letzte Rose zu bekommen

Dann stößt in der Wiedersehen-Show auch schon Bachelor Niko zu den Damen. Die Begeisterung bei den Frauen hält sich allerdings in Grenzen. „Das Wiedersehen und die Emotionen machen mich nervös“, sagt er und fügt an: „Ich habe immer versucht, meinem Herzen zu folgen. Dabei habe ich Fehler gemacht und auch Menschen verletzt“. Dem stimmt Michèle zu. Vor allem Kandidatin Stephie wünscht sich von Niko eine Erklärung. „Mein erster Gedanke war, dass ich im Finale war, damit er es nicht so schwer findet, sich für Mimi zu entscheiden“, sagt Stephie. Doch der Bachelor hat keine Erklärung, denn „die perfekte Erklärung gibt es nicht“. (Lesen Sie hier: „Der Bachelor 2021“ (RTL): „Ich war genervt von Niko“ - Linda aus Hanau blickt auf Zeit in Kuppelshow zurück).

Doch nicht nur Stephie will Antworten. Auch Michèle versteht Nikos Entscheidung nicht: „Ich muss gestehen, dass ich mir ziemlich sicher war, die letzte Rose zu bekommen. Nach dem, was er riskiert hat, um mich wiederzusehen“, sagt sie. Denn bevor der Bachelor Michèle in der Sendung angerufen hat, hatte er sie bereits ohne Kameras kontaktiert. Zwischen den beiden gab es ein heimliches Treffen - und dafür von der Produktion auch ordentlich Ärger. „Ich kann nachvollziehen, dass sie sich nach diesem Treffen sicher war. Aber ich habe gesagt, dass ich ihr nichts versprechen kann. Manchmal denke ich nur von der Tapete bis zur Wand und es ist alles ziemlich krass gewesen“, sagt Niko.

Video: Niko Griesert privat - So tickt der Bachelor 2021

Für Michèle ist es beim Wiedersehen nicht leicht, damit abzuschließen, gibt sie zu. Denn sie werde ständig an die wunderschöne Zeit erinnert und „es ist einfach schade, dass es nicht so geendet hat, wie man es sich gewünscht hat. Ich muss mir jede Folge anschauen, was für schöne Momente wir hatten, und mir am Ende bewusst werden, dass es doch nicht gereicht hat. Ich habe mich die ganze Zeit gewehrt und gehofft, nicht so tief zu fallen und dann ist es doch so gekommen. Ich war enttäuscht von mir selber, weil ich wusste, dass es Mimi wird.“ Doch wenn alles vorbei ist, könne sie wieder nach vorne blicken.* Darüber berichtete auch mannheim24.de

Aber: Michèle ist nicht die Einzige, die von Niko enttäuscht wurde. Denn Mimi und Niko sind nicht mehr zusammen. „Ehrlich gesagt, hat es nie zu einer Beziehung geführt. Am Abend und am Morgen danach habe ich schon gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Ich finde es schade, dass wir nicht die Möglichkeit hatten, uns im echten Leben kennenzulernen“, sagt Mimi trocken.

„Ich konnte nicht wegstecken, was am Ende passiert ist. Ich habe auch geschrieben, ob man das erstmal freundschaftlich angehen will, aber das wollte Mimi nicht. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, für mehrere Frauen Gefühle zu haben“, entgegnet der Bachelor.

Bachelor Niko: Nur weil man jemandem die Blume nicht gibt, hören die Gefühle nicht auf

„Also du hast Mimi deine Liebe gestanden und geleichzeitig an Michèle gedacht“, stichelt Frauke Ludowig. „Nur weil man jemandem die Blume nicht gibt, hören die Gefühle nicht auf. Die Situation ist komplexer als man denkt“, rechtfertigt sich Niko. Vor allem Mimi scheint dem Gefühlschaos keinen Glauben zu schenken: „Bei der Entscheidung hat er zu Michèle gesagt, dass er sich in mich verliebt hat. Aber zu mir konnte er es nicht einmal sagen, weil es wahrscheinlich auch nicht der Fall war.“

„War es im Finale eine falsche Entscheidung oder sitzt hier vielleicht doch die Frau“, fragt Ludowig, zeigt auf Michèle und fügt an: „Könntest du es dir denn vorstellen? Du hast ja schon einmal heimlich Kontakt aufgenommen.“ Doch darauf will der Bachelor nicht antworten und lenkt ab. Michèles Blicke sprechen jedoch für sich - und damit endet die erste Bachelor-Staffel in Deutschland. *mannheim24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren