1. Fuldaer Zeitung
  2. Panorama

Bares für Rares (ZDF): Dreharbeiten in Fulda mit Pailletten-Cape - „ein Highlight“

Erstellt:

Von: Selina Eckstein

Bares für Rares - Händlerstücke: Dreharbeiten in Fulda.
Für „Bares für Rares - Händlerstücke“ wurde im Atelier von Frederike Lips gedreht, während sie ein Cape von Elisabeth Nüdling bearbeitet. © Elisabeth Nüdling

Für die Sendung „Bares für Rares - Händlerstück“ wurde in Fulda gedreht. Dabei arbeitete Schneiderin Frederike Lips ein besonderes Modestück für Händlerin Elisabeth Nüdling um.

Fulda/Köln - Auch 2022 ist Elisabeth Nüdling und die Stadt Fulda bei dem „Bares für Rares“-Ableger „Händlerstücke“ zu sehen. Bereits am 9. Januar war die Fuldaer Schmuckhändlerin in der Sendung zu sehen. In diesem Zusammenhang hatte Goldschmiedin Heike Füchtenhans eine Brosche umgearbeitet und wurde dabei von einem Kamera-Team begleitet.

Am kommenden Sonntag, 23. Januar, wird nun nicht wie üblich Heike Füchtenhans zu sehen sein, sondern Schneiderin Frederike Lips, die ein Atelier in der „Von Schildeck Straße“ in Fulda hat. „Eine junge, sehr talentierte Fuldaer Schneiderin“, schwärmt Elisabeth Nüdling. Die Schmuckhändlerin bringt Frederike Lips ein Cape, das umgearbeitet werden soll.

Bares für Rares: Dreharbeiten in Fulda mit besonderem Modestück

Elisabeth Nüdling erinnert sich dabei noch genau an die Folge von „Bares für Rares“, in der sie das Modestück gekauft hat. „Das muss ich haben“, dachte sie nämlich in der Sendung, als sie das Cape zum ersten Mal sah. Doch warum war sie davon entzückt? „Wir haben fast nie Mode beziehungsweise Vintage Mode in der Sendung“, verrät die Händlerin gegenüber unserer Zeitung. „Das war schon ein Highlight.“

„Bares für Rares - Händlerstücke“: Schneiderin Frederike Lips und Schmuckhändlerin Elisabeth Nüdling.
Hatten Spaß bei den Dreharbeiten für „Bares für Rares - Händlerstücke“: Schneiderin Frederike Lips (links) und Schmuckhändlerin Elisabeth Nüdling. © privat

„Bares für Rares“-Experte Sven Deutschmanek schätzte den Wert des Capes auf 150 bis 200 Euro, Elisabeth Nüdling kaufte es schließlich für 300 Euro. „Es ist so aufwendig mit Glasperlen und Pailletten bestickt. Man sieht solche Stickereien heute nur noch in der Haute Couture, aber in der normalen Mode eigentlich gar nicht“, führt die Fuldaer Händlerin aus.

Weil Handarbeit in der heutigen Zeit sehr aufwendig und teuer sei, freute es Elisabeth Nüdling nach der Trödelshow umso mehr, dass sie das Modestück ergattern konnte. In der Sendung „Händlerstücke“ wird am Sonntag gezeigt, wie das Cape von Frederike Lips umgearbeitet wird.

„Sie hatte eine wunderbare Idee“, verrät Elisabeth Nüdling im Vorfeld und auch mit dem Endergebnis sei sie sehr zufrieden gewesen. Nun könne das Cape wieder als Kleidungsstück zu einem besonderen Anlass, wie in die Oper oder ins Theater, getragen werden.

Video: Die größten Gänsehautmomente von „Bares für Rares“ (ZDF)

Welche Idee die Fuldaer Schneiderin Frederike Lips hatte, erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer am Sonntag, 23. Januar, um 14.10 Uhr, in der Sendung „Bares für Rares - Händlerstücke“ im ZDF. Weitere Folgen, auch die Sendung vom Sonntag, 9. Januar, sind in der Mediathek zu finden.

Übrigens: Auch in den kommenden Wochen wird Elisabeth Nüdling und die Stadt Fulda in „Bares für Rares - Händlerstücke“ zu sehen sein - nämlich am 13. Februar, am 20. Februar, am 27. Februar und am 13. März 2022. Die Sendung läuft jeweils um 14.10 Uhr - mit Ausnahme vom 13. Februar. An diesem Tag ist die Ausstrahlung bereits um 12.35 Uhr.

Auch interessant