Expertin Wendela Horz ist bei „Bares für Rares“ (ZDF) sprachlos, als sie diesen Ring betrachtet.
+
Expertin Wendela Horz ist bei „Bares für Rares“ (ZDF) sprachlos, als sie den Ring betrachtet.

Elisabeth Nüdling begeistert

„Bares für Rares“ (ZDF): Ring macht Expertin sprachlos - Kampf um „einen der teuersten Edelsteine der Welt“

  • Selina Eckstein
    vonSelina Eckstein
    schließen

Einer der teuersten Edelsteine der Welt - eingesetzt in einem Ring - soll bei „Bares für Rares“ (ZDF) verkauft werden. Vor allem Elisabeth Nüdling aus Fulda ist begeistert und liefert sich einen Bieter-Kampf mit Wolfgang Pauritsch.

Köln/Fulda - Händlerin Elisabeth Nüdling aus Fulda ist bei „Bares für Rares“ (ZDF) häufig an Schmuckstücken interessiert. In der Folge von Dienstag, 30. März, hat es ihr ein Saphirring angetan. Doch nicht nur die Händlerin ist begeistert beim Anblick des Rings, sondern auch Expertin Wendela Horz, die das Schmuckstück begutachtet, ehe es zu den Händlern geht.

Birgitta Kiefer, die mit ihrer Tochter in die ZDF-Trödelshow kommt, hat den Ring von ihrer Stiefmutter zum Geburtstag geschenkt bekommen. „Ich muss aber ganz ehrlich sagen, ich bin eher ein handwerklicher Typ“, erzählt die Verkäuferin Horst Lichter. Sie hätte Angst, den Ring bei Arbeiten im Garten zu beschädigen. Aus diesem Grund soll er nun bei „Bares für Rares“ verkauft werden.

„Bares für Rares“ (ZDF): „Einer der teuersten Edelsteine der Welt“ - Ring macht Expertin sprachlos

Expertin Wendela Horz ist von dem Objekt hellauf begeistert, denn es handelt sich um einen der teuersten Edelsteine der Welt: Nämlich um einen Padparadscha Saphir, der in der Mitte des Rings sitzt. Doch das Schmuckstück habe ein Manko, wie die „Bares für Rares“-Expertin feststellen muss: „Der Schliff ist sehr, sehr einfach ausgeführt.“ Es seien sehr viele Kratzer erkennbar. Aus diesem Grund schätzt Wendela Horz den Ring auf 1000 bis 1500 Euro. 1000 Euro hatte auch die Verkäuferin in der ZDF-Trödelshow als Schmerzgrenze genannt.

Doch Wendela Horz macht Hoffnungen: „Möglicherweise verlieben sich zwei (Händler, Anm. der Red.) und dann geht es richtig los.“ Damit behält die Expertin Recht, denn als Händlerin Elisabeth Nüdling hört, um welchen Edelstein es sich handelt, kann sie ihre Begeisterung kaum verbergen. Die anderen „Bares für Rares“- Händler können hingegen nichts mit dem Begriff „Padparadscha“ anfangen und lassen es sich von der Verkäuferin in der ZDF-Trödelshow erklären.

Händler sind begeistert - „Einer der seltensten Edelsteine, den wir bis jetzt in der Sendung hatten“

Nach den Ausführungen bietet „Bares für Rares“-Händler Wolfgang Pauritsch im ZDF 800 Euro für den Ring mit dem seltenen Edelstein. Auch Elisabeth Nüdling und Walter Lehnertz geben Gebote ab. Schnell entwickelt es sich zu einem Zweikampf zwischen Nüdling und Pauritsch, die den Preis in 500er- und Tausender-Schritten in die Höhe treiben.

In der Mitte des Rings befindet sich einer der teuersten Edelsteine der Welt, verrät Expertin Wendela Horz bei „Bares für Rares“ (ZDF).

Bei 2300 Euro sagt Händler Wolfgang Pauritsch: „Lisa, du zeigst so viel Herzblut. Ich sehe das Leuchten in deinen Augen. Ich höre jetzt auf.“ Der „Bares für Rares“-Händler fragt, ob Mutter und Tochter an Elisabeth Nüdling aus Fulda verkaufen wollen. Die Verkäuferinnen sind einverstanden und freuen sich über den Preis. Auch Elisabeth Nüdling strahlt bis über beide Ohren: „Fantastisch, ich freue mich wirklich sehr über den ausgefallenen Ring. Vielen herzlichen Dank.“

Video: Diese Rekord-Verkäufe gab es schon bei „Bares für Rares“ (ZDF)

„Das ist einer der seltensten Edelsteine, den wir bis jetzt in der Sendung hatten“, resümiert Händler Wolfgang Pauritsch in der ZDF-Trödelshow. „Das hat unserer Erwartungen bei weitem überstiegen“, sagen Mutter und Tochter, nachdem sie den Raum verlassen haben, in dem die „Bares für Rares“-Händler sitzen.

In den vergangenen Folgen bei „Bares für Rares“ (ZDF) sicherte sich Händler Fabian Kahl ein Unikat von Otto Mueller. Ein Paar machte mit einem Erbstück einen großen Deal. Außerdem haben sich die „Bares für Rares“-Händler um eine Micky-Maus-Figur gerissen, der Verkäufer erlebte dennoch einen Reinfall. Eine Verkäuferin ließ nicht mit sich verhandeln. Zwei andere Verkäufer wiederum wussten nicht, ob ihr Gemälde „Hot oder Schrott“ ist.

Das könnte Sie auch interessieren