Bares für Rares (ZDF): Ein Ferrari-Nachbau für Kinder erfreut nicht nur Horst Lichter, sondern auch die Händler.
+
Ein Ferrari-Nachbau für Kinder erfreut nicht nur Horst Lichter bei „Bares für Rares“ (ZDF).

Gibt es ein Bietergefecht?

Bares für Rares (ZDF): Ferrari bringt Augen von Horst Lichter und der Händler zum Leuchten

  • Selina Eckstein
    VonSelina Eckstein
    schließen

Ein Ferrari-Auto sorgt bei „Bares für Rares“ (ZDF) für Begeisterung - sowohl unter den Händlern, als auch bei Horst Lichter. Ob es ein Bietergefecht gibt, dass sich Horst Lichter wünscht?

Köln - Ob vom Dachboden oder dem Flohmarkt: Wertvolle Antiquitäten finden sich häufig an unscheinbaren Orten. Das wird auch bei „Bares für Rares“ (ZDF) immer wieder deutlich, wenn die Verkäufer berichten, woher das Objekt stammt. Unter anderem wurde ein Kreamik-Totenkopf auf dem Dachboden gefunden, von dem die Händler begeistert waren.

In der Folge von Freitag, 13. August, wollen Dagny Pogorzalek und ihre Tochter Paula Krämer einen Ferrari-Nachbau für Kinder verkaufen, den Dagny Pogorzalek vor 20 Jahren auf einem Flohmarkt in Frankreich ergattert hatte. „Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter freut sich sehr über die Antiquität, denn er ist selbst leidenschaftlicher Oldtimer-Sammler.

Bares für Rares (ZDF): Ferrari-Auto sorgt für Begeisterung - und viele Gebote

Experte Detlev Kümmel verrät in der ZDF-Trödelsendung, dass es sich bei dem Ferrari-Nachbau für Kinder um einen „Indy 500“ handelt und vermutete, dass das Gefährt in den 50er/60er Jahren hergestellt wurde. Da es sehr weit vom Original entfernt sei, schätzt Detlev Kümmel den Wert bei „Bares für Rares“ auf 200 bis 300 Euro.

Horst Lichter hofft deshalb für die beiden Frauen, dass es unter den Händlern zu einem Bietergefecht um den Ferrari-Nachbau kommt. Als die Händler den Wagen daraufhin präsentiert bekommen, sind sie bei „Bares für Rares“ (ZDF) begeistert. Wolfgang Pauritsch startet die Verhandlung mit 250 Euro.

Auch Susanne Steiger, Elke Velten und Markus Wildhagen geben Gebote ab. Nachdem Händler Markus Wildhagen 500 Euro bietet, steigen einige Händler aus. Wolfgang Pauritsch will daraufhin von der Verkäuferin wissen, ob sie sich über diesen Preis freuen würde. Dagny Pogorzalek sieht noch Luft nach oben. Deshalb bietet Markus Wildhagen den beiden Frauen 550 Euro und kommt damit Wolfgang Pauritsch zuvor, der ebenfalls überlegt hatte, noch ein Gebot abzugeben.

Video: Horst Lichters Leben wird verfilmt

„Jetzt war er schneller als ich“, muss sich Wolfgang Pauritsch eingestehen und fügt an: „Da gehe ich jetzt nicht mehr drüber.“ Aus diesem Grund verkauft Dagny Pogorzalek das Ferrari-Auto für 550 Euro an Markus Wildhagen. „Ich habe genau das bekommen, was ich wollte. Ich habe das Leuchten gesehen bei den Händlern und das war für mich die Bestätigung, dass ich alles richtig gemacht habe“, freut sich die Händlerin im Anschluss an die Verhandlungen bei „Bares für Rares“ (ZDF).

Auch Händlerin Elisabeth Nüdling aus Fulda ist häufig in der Trödelshow zu sehen, war aber in dieser Folge nicht dabei. Zuletzt gab es bei „Bares für Rares“ (ZDF) eine museale Sensation: Ein Braukran-Stück von Kölner Dom wurde verkauft.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema