1. Fuldaer Zeitung
  2. Panorama

10.000 Euro flöten gegangen: „Bares für Rares“-Händler macht teuren Verkaufsfehler

Erstellt:

Von: Stella Rüggeberg

Daniel Meyer ist seit 2014 Händler bei „Bares für Rares“. Abseits der ZDF-Show begann er vor Kurzem einen teuren Verkaufsfehler. Weil er einem Deal zu früh zustimmte, gingen ihm 10.000 Euro verloren.

Pulheim – Da denkt man, man hat einen richtig guten Deal gemacht, nur um später herauszufinden, dass man noch viel mehr Geld hätte raushandeln können. Genau diese Erfahrung trifft auf „Bares für Rares“-Händler Daniel Meyer (49). Der verkaufte ein Bild für 15.000 – geboten wurden ihm danach 10.000 Euro mehr.

Bares für Rares (ZDF): Händler macht Verkaufsfehler - 10.000 Euro flöten gegangen

In einem Instagram-Video der ZDF-Kultreihe „Bares für Rares“ erzählt Daniel Meyer von seinem bislang größten Verkaufsfehler, wie tz.de berichtet. Am Telefon wollte der 49-jährige Raritätenhändler ein Gemälde verkaufen. Bei dem Gespräch habe er aber nicht genau aufgepasst, was ihm später zum Verhängnis wurde.

„Also für 15.000 Euro wollen sie es wahrscheinlich nicht verkaufen, oder?“, fragte ihn sein Gegenüber am Telefon. Völlig überrascht von der hohen Summe, stimmte Daniel Meyer dieser sofort zu.

Ein großer Fehler, wie sich im Nachgang herausstellte. „Dann kamen 30 andere Anrufen und alle wollten dieses Bild haben“, so Daniel Meyer.

Doch als er diesen Anrufern mitteilen musste, dass er das Bild schon längst verkauft habe, war die Enttäuschung groß. Auch Daniel Meyer bereute seinen schnellen Verkauf, denn er erhielt später deutlich bessere Angebote: „Da habe ich mich ganz schön geärgert“, erklärt der Händler. So sollen ihm die Anrufer 25.000 bis 26.000 Euro geboten haben.

Alles über den Kunsthändler Daniel Meyer

Daniel Meyer wurde am 31. Mai 1973 geboren und ist heute ein deutscher Kunst- und Antiquitätenhändler. Bekannt wurde er durch die ZDF-Kultreihe „Bares für Rares“, wo er seit 2014 mit anderen Händler regelmäßig harte Bieterduelle ausfechtet. Privat hat er eine große Sammel-Leidenschaft für japanische Schnitzereien entwickelt, aber auch an antiken Möbeln und Gemälden hat Daniel Meyer ein großes Interesse.

Quelle: web.de

Beim nächsten Mal sollte der „Bares für Rares“-Händler sich also erstmal alle Angebote anhören, bevor er eine Entscheidung trifft. Abseits der Show hat „Bares für Rares“-Händler Julian Schmitz-Avila das ganz große Los gezogen. Im Netz zeigt er seine große Liebe und teilt süße Pärchenbilder. Verwendete Quellen: Instagram/baresfuerrares

Auch interessant