Bei „Bares für Rares“ (ZDF) wollte Stefan Harpering (rechts) einen WM-Koffer von 2014 verkaufen. Sven Deutschmanek (links) erklärte Moderator Horst Lichter, dass der Rimowa-Koffer bis zu 1200 Euro wert sein könnte.
+
Bei „Bares für Rares“ (ZDF) wollte Stefan Harpering (rechts) einen WM-Koffer von 2014 verkaufen. Sven Deutschmanek (links) erklärte Moderator Horst Lichter, dass der Rimowa-Koffer bis zu 1200 Euro wert sein könnte.

Mit DFB-Team in Brasilien

„Bares für Rares“ (ZDF): Warum die Händler nicht sonderlich am WM-Koffer von 2014 interessiert sind

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

Selbst bei „Bares für Rares“ (ZDF) bekommt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft jetzt schon ihr Fett weg. Und dass obwohl den Händlern ein Objekt von der WM 2014 in Brasilien angeboten wurde. Eines aus der Zeit, als „die noch gut waren“, wie Verkäufer Stefan Harpering spitz bemerkte.

Köln/Fulda - In der Folge vom 9. April der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“, in der auch Schmuck-Händlerin Elisabeth Nüdling aus Fulda seit Jahren dabei ist, war schon eine Fußball-Rarität angeboten worden. Eine Original-Sitzschale aus dem Westfalenstadion von Borussia Dortmund hatte das Interesse der Händler erzeugt. „Bares für Rares“-Händler Julian Schmitz-Avila zeigte sich großzügig und spendete 250 Euro für die BVB-Stiftung „leuchte auf“*.

„Bares für Rares“ (ZDF): Warum die Händler am WM-Koffer von 2014 nicht interessiert sind

Nun hieß es also bei „Bares für Rares“ auch am 13. April wieder: Fußballfans aufgepasst! Ein Reisekoffer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft um Bastian Schweinsteiger, Lukas Podolski, Philipp Lahm, Manuel Neuer, Mario Götze und Miroslav Klose, die 2014 in Brasilien Weltmeister wurden, lag bei Sven Deutschmanek auf dem Tisch. Wie der Experte dann Moderator Horst Lichter erklärte, handelte es sich bei dem Koffer um den „Porsche unter den Koffern“.

Schließlich zeugt die Marke „Rimowa“ von Qualität. Und Verkäufer Stefan Harpering aus Ahaus führte in der ZDF-Sendung aus, warum der Koffer ein echtes Highlight ist, zumindest für Fußball-Fans: „Es handelt sich um einen Koffer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, der 2014 mit in Brasilien war.“ Und schob hinterher: „Als die noch gut waren.“ „Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter zeigte sich überrascht: „Ganz ohne Blödsinn?“

Sven Deutschmanek ging dann zunächst auf die Firmengeschichte von Rimowa aus Köln ein. „Rimowa-Koffer sind sehr hochwertig“, erklärte der „Bares für Rares“-Experte. „Unter den Koffern ist das der Porsche.“ Und Sven Deutschmanek hatte noch ein Argument für einen hohen Wert des Objekts: „Natürlich kann man Rimowa-Koffer kaufen, aber nicht einen Koffer, der zum DFB-Team gehört hat.“

Koffer-Besitzer Stefan Harpering stellte sich als Preis zwischen 1200 und 1500 Euro vor. 1200 Euro hielt auch „Bares für Rares“-Experte Sven Deutschmanek für möglich. Im Händlerraum lief es für den Weltmeister-Koffer dann aber äußerst schleppend bis gar nicht. Händler Wolfgang Pauritsch bot 200 Euro zum Start. Mit Walter Lehnertz schaukelte er sich auf 400 Euro hoch - und fiel wie die anderen Händler aus allen Wolken, als Stefan Harpering seine vierstellige Preisvorstellung äußerte.

Video: Diese Rekord-Verkäufe gab es schon bei „Bares für Rares“ (ZDF)

„Bares für Rares“-Händler Wolfgang Pauritsch erhöhte noch über 600 und 700 auf 800 Euro, aber Stefan Harpering wollte den Weltmeister-Koffer dafür nicht abgeben. Dieser hatte keinem deutschen Fußball-Nationalspieler gehört, sondern einem Personenschützer - und dass er keinem Spieler zuzuschreiben war, war auch der Grund dafür, dass die Händler relativ wenig boten. Walter Lehnertz bestätigte: „Wenn das einem Spieler zuzuordnen ist, sehe ich das bei 1200 Euro.“

„Bares für Rares“ (ZDF): „Einer der teuersten Edelsteine“ - Lisa Nüdling aus Fulda kauft Ring

So geht Stefan Harpering weiter mit dem Koffer auf Reisen. In der „Bares für Rares“-Folge vom 13. April 2021 wird neben dem Koffer des DFB-Teams ebenfalls noch ein Schmuck-Set, eine Murano-Vase und ein Kinderschreibtisch mit Stuhl und Skulptur von Günther Uecker angeboten.

Übrigens, die „Bares für Rares“-Szene mit dem WM-Koffer beginnt in der ZDF-Trödelshow mit einem fingierten Streit von Moderator Horst Lichter und Experte Sven Deutschmanek. Nach dem Motto: Sei nicht albern. Nimm hier mal deinen Koffer runter. Du brauchst noch nicht packen. Zuletzt mündete schon ein Gag von Horst Lichter in einen Streit mit Sven Deutschmanek vor laufender Kamera bei „Bares für Rares“*.

In den vergangenen Folgen bei „Bares für Rares“ (ZDF) sicherte sich Händlerin Elisabeth Nüdling aus Fulda einen wertvollen Ring, besetzt mit einem „der teuersten Edelsteine der Welt“. Händler Fabian Kahl kaufte bei „Bares für Rares“ ein Unikat von Otto Mueller. Ein Paar machte mit einem Erbstück einen großen Deal.

Außerdem haben sich die Händler in der ZDF-Trödelshow um eine Micky-Maus-Figur gerissen, der Verkäufer erlebte dennoch einen Reinfall. Eine Verkäuferin ließ nicht mit sich verhandeln. Zwei andere Verkäufer wiederum wussten nicht, ob ihr Gemälde „Hot oder Schrott“ ist. *soester-anzeiger.de und tz.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema