„Das waren Sekunden“

Bares für Rares (ZDF): Neuer Rekord geknackt bei diesem begehrten Objekt

  • Selina Eckstein
    VonSelina Eckstein
    schließen

Die Verhandlungen bei „Bares für Rares“ (ZDF) können mitunter lange dauern, wenn viele Händler interessiert sind und den Preis so in die Höhe treiben. In der aktuellen Folge ging es allerdings ganz schnell.

Köln - „Oh, die ist aber schön. Die gefällt mir. Das ist Vintage par excellence“, sagt Moderator Horst Lichter beim Anblick einer Uhr in der Montagsfolge vom 15. November der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“. Expertin Wendela Horz kann ihm nur zustimmen: „Die ist super.“ Der Verkäufer Werner Adamus berichtet, dass er sich die Uhr 1970 bei einem Juwelier gekauft und sie 20 Jahre lang Tag und Nacht getragen hat. „Sie hat einiges mitgemacht.“ 300 Euro möchte der 70-Jährige für die Omega-Uhr haben.

Wendela Horz hat gute Nachrichten für den Verkäufer der Omega Flightmaster - eine Uhr für Berufspiloten. Die „Bares für Rares“-Expertin schätzt den Wert der Rarität auf 2000 bis 2500 Euro. „Ihre Uhr in diesem Zustand wird heute wirklich gesammelt. Es gibt sogar Omega-Sammler“, lautet die Begründung von Wendela Horz.

Bares für Rares (ZDF): Neuer Rekord geknackt bei diesem begehrten Objekt

„Ich bin total überrascht. Diesen Preis habe ich beim besten Willen nicht erwartet. Der Preis ist einfach unschlagbar“, sagt Werner Adamus, ehe er in den Raum geht, in dem die Händler bei „Bares für Rares“ (ZDF) sitzen. Elisabeth Nüdling aus Fulda ist in dieser Folge allerdings nicht zu sehen. Dafür trat die Händlerin kürzlich bei den Händlerstücken auf. Dafür wurde auch in Fulda gedreht.

Nach einer kurzen Vorstellung bietet Wolfgang Pauritsch 1800 Euro für die Omega-Uhr. „Das ist ein guter Start“, sagt Werner Adamus sichtlich zufrieden. Immerhin ist es bereits das Sechsfache seines Wunschpreises. „Wenn keiner mehr bietet, komme ich zu Ihnen und kaufe Ihnen die Uhr ab“, hofft Wolfgang Pauritsch auf ein schnelles Geschäft.

Wolfgang Pauritsch schnappt sich Uhr bei „Bares für Rares“ in sekundenschnelle

Verkäufer Werner Adamus ist einverstanden. „Das ging flott“, stellt Steve Mandel fest, während Händler Wolfgang Pauritsch die Uhr bezahlt. „Der schnelle Vogel fängt den Wurm“, freut sich Wolfgang Pauritsch über den Kauf der Rarität bei „Bares für Rares“ (ZDF).

Um diese Omega-Uhr geht es in der Montagsfolge vom 15. November bei Bares für Rares (ZDF).

„Das geht in die Geschichte ein. Das war der schnellste Verkauf seit dem Beginn von Bares für Rares. Wir haben 1200 Folgen gemacht, aber das waren Sekunden. Ich bin stolz auf diese Uhr“, freut sich Händler Wolfgang Pauritsch riesig über das Geschäft.

Rubriklistenbild: © ZDF (Screenshot: Selina Eckstein)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema