Gasexplosion bei Karnevalsumzug in Bolivien
+
Bei einer Gasexplosion am Rande des größten Karnevalsumzugs in Bolivien sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen.

Schrecklicher Vorfall in Bolivien

Sechs Tote bei Gasexplosion am Rande von Karnevalsumzug - vier Minderjährige unter Opfern

Bei einer Gasexplosion am Rande des größten Karnevalsumzugs in Bolivien sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen.

Oruro - Unter den Opfern seien vier Minderjährige, teilte die Polizei in Oruro am Samstag mit. Die Explosion ereignete sich demnach an einem mobilen Essensstand. Etwa 20 Menschen wurden verletzt. Oruro ist die Hauptstadt des bolivianischen Karnevals. Der traditionelle Straßenumzug mit tausenden Tänzern lockte in diesem Jahr etwa 400.000 Menschen in den 230 Kilometer südlich von La Paz gelegenen Ort. Der Karneval in Oruro zählt seit 2001 zum Unesco-Weltkulturerbe.

Bewohner riefen die Feuerwehr, weil es in ihrem Haus nach Gas roch. Als die Einsatzkräfte nach der Ursache suchten, kam es zu Explosion. Ein Feuerwehrmann ist noch eingeschlossen.

afp

Das könnte Sie auch interessieren