Karina Reiß und Sucharit Bhakdi halten den Mund-Nasen-Schutz im Kampf gegen das Coronavirus für schädlich.
+
Karina Reiß und Sucharit Bhakdi halten den Mund-Nasen-Schutz im Kampf gegen das Coronavirus für schädlich.

Interview

„Masken sind schädlich“: Forscher-Ehepaar Karina Reiß und Sucharit Bhakdi verteidigt umstrittene Corona-Thesen

Das Kieler Forscher-Ehepaar Prof. Karina Reiß und Prof. Sucharit Bhakdi verteidigt seine Thesen. Im Interview mit der Fuldaer Zeitung erklären die Wissenschaftler, warum das Coronavirus aus ihrer Sicht nicht gefährlicher ist als das Grippevirus.

Fulda - Die beiden Forscher Karina Reiß und Sucharit Bhakdi haben im Interview ihre umstrittene Corona-Thesen verteidigt*. So sagt Prof. Sucharit Bhakdi beispielsweise: „Auch wenn sich das etwas zynisch anhört: Um die richtige Grundlage für eine Aussage hinsichtlich der Gefährlichkeit eines Virus zu bekommen, muss man die Zahl der schwer Erkrankten erfassen und die Todesfälle zählen – nicht die Zahl der positiv Getesteten.“

Bhakdi weiter: „Die Sterberate beträgt so lediglich 0,1 bis 0,2 Prozent der Erkrankten. Von 1000 Erkrankten sterben also maximal zwei Menschen. Und das liegt exakt im Bereich einer normalen Grippe. Deshalb ist Corona nicht gefährlicher als die Influenza.“

Auch zum Thema Masken und Abstandsregeln hat der Forscher eine klare Meinung: „Es gibt keine Epidemie von nationaler Tragweite und somit keinen Grund für alle diese Einschränkungen.“ *Fuldaerzeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren