1. Fuldaer Zeitung
  2. Panorama

800 Menschen feiern ohne Corona-Regeln auf Konzert in Hamburg - Polizei schreitet ein

Erstellt:

Von: Julia Volkenand

Michel und Elbphilharmonie
In Hamburg wurde ein Konzert aufgelöst. © Daniel Reinhardt/dpa

Ein Konzert in Hamburg wurde an Heiligabend von der Polizei aufgelöst. 800 Teilnehmer feierten dort - offenbar völlig ohne Beachtung von Corona-Regeln.

Hamburg - Etwa 800 Menschen nahmen am Heiligabend an einem Konzert in Hamburg-Allermöhe teil. Weil dabei keinerlei Corona*-Maßnahmen beachtet wurden, war die Polizei letztlich gezwungen, die Veranstaltung aufzulösen, berichtet ein Sprecher der Polizei Hamburg auf Nachfrage von Merkur.de.

Anonyme Hinweise seien bei der Polizei eingegangen, dass bei dem Konzert in einer Event und Catering Firma keinerlei Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Es seien keine Masken getragen worden und auch keinerlei Abstände eingehalten worden. Zudem hätten Gäste getanzt, obwohl in Hamburg Tanzverbot herrscht. Die Stimmung sei beim Einsatz aufgebracht gewesen, da die Gäste Eintrittsgeld bezahlen mussten und sich darum betrogen fühlten.

Polizei löst Konzert in Hamburg auf

Es sei im Rahmen des Einsatzes vereinzelt zu Zwischenfällen gekommen, die Halle sei beschädigt worden und man habe Platzverweise ausgesprochen. Diverse Ordnungswidrigkeitsverfahren seien eingeleitet worden. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant