1. Fuldaer Zeitung
  2. Panorama

Höhle der Löwen (VOX): Dieser Spülschwamm besteht tatsächlich aus Gemüse

Erstellt:

Von: Anja Hildmann

Mit „Le Gurque“ will das Gründer-Duo Leonie Eißele und Niklas Heinzerling für mehr Nachhaltigkeit und weniger Plastik in deutschen Küchen sorgen.
Mit „Le Gurque“ will das Gründer-Duo Leonie Eißele und Niklas Heinzerling für mehr Nachhaltigkeit und weniger Plastik in deutschen Küchen sorgen. © Bernd-Michael Maurer/ RTL

Ersatzprodukte aus Gemüse - das kennt man normalerweise nur bei Fleisch. In „Die Höhle der Löwen“ (VOX) haben zwei Gründer dieses Konzept jetzt auf einem Spülschwamm angewandt.

Köln/Hamburg - Nicht nur als Gründer, sondern auch in der Liebe ein Team: Leonie „Leo“ Eißele (31) aus Hamburg und Niklas Heinzerling (31) aus Neuss kennen sich seit dem Studium und sind seit fünf Jahren ein Paar. Nun wollen sie gemeinsam mit einer nachhaltigen Idee bei „Die Höhle der Löwen“ auf VOX einen Deal landen.

In der zweiten Folge versuchten die Gründer von toolbot die Löwen ebenfalls mit einer nachhaltigen Idee zu überzeugen - ein Verleihsystem für Werkzeuge. Sie hatten leider kein Glück und gingen ohne Deal nach Hause. Nimmt die Show für Leonie und Niklas mit ihrem Produkt Le Gurque ein glücklicheres Ende?

Höhle der Löwen (VOX): Dieser Spülschwamm besteht tatsächlich aus Gemüse

„Wir haben in unserem Haushalt immer wieder probiert, Sachen gegen nachhaltige Produkte auszutauschen“, erklärt Niklas Heinzerling die Idee hinter Le Gurque. Bei einer Sache wollte ihnen das aber einfach nicht gelingen: Dem Spülschwamm.

TitelDie Höhle der Löwen
SenderVOX
ProduktionsunternehmenSony Pictures Television
DrehortMMC-Studius (Coloneum), Köln
GenreUnterhaltungsshow, Gründershow
Investoren (Löwen)Dagmar Wöhrl, Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel, Nico Rosberg, Nils Glagau, Judith Williams und Georg Kofler
ModeratorAmiaz Habtu

Dieser besteht aus nicht recyclebaren Kunststoff und landet am Ende auf der Mülldeponie: „Fünf Millionen Kilogramm Plastikmüll werden jährlich durch Spülschwämme erzeugt“, erklärt Leonie Eißele. „Und das allein in Deutschland!“

Mit Le Gurque will das Gründer-Duo für mehr Nachhaltigkeit und weniger Plastik in deutschen Küchen sorgen – oder wie die Hamburgerin es ausdrückt: „Dank uns spülen Sie in Zukunft mit Gemüse!“ (Lesen Sie hier: „Höhle der Löwen“ (VOX): Mit diesem Kniff kann das Shirt „Res-T“ zum Lebensretter werden)

Le Gurque besteht zu 100 Prozent aus Luffa-Gurke, einem Kürbisgewächs, das natürlich wächst und eine andere besondere Eigenschaft hat, wie Niklas Heinzerling den Löwen erläutert: „Wenn sie reif wird, bildet sie im Inneren eine schwammartige Faserstruktur. Und genau diese Faserstruktur verwenden wir, um unser Produkt herzustellen.“

Le Gurque ist waschmaschinenfest, sehr viel langlebiger als ein herkömmlicher Spülschwamm und kann auf dem Kompost entsorgt werden. Ursprünglich in Asien beheimatet, haben die Jungunternehmer dem Gemüse in Deutschland ein neues Zuhause gegeben: „Wir sind die ersten und die einzigen, die die Luffa-Gurke in Deutschland in größerem Stil kultivieren. In unserem Gewächshaus in Süddeutschland wächst sie genauso gut wie in ihrer Heimat“, berichtet der Gründer.

Video: „Die Höhle der Löwen“: Bei diesem Deal ließ Nico Rosberg die Hosen runter

Die erste Ernte und 2500 Schwämme waren innerhalb weniger Wochen ausverkauft. Um ihr Produkt konkurrenzfähig am Markt zu platzieren, benötigt das Paar ein Investment von 100.000 Euro und bietet dafür 15 Prozent am gemeinsam gegründeten Unternehmen „The Closest Loop“. Werden sich die Löwen um Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl für diesen Spüldienst begeistern?

VOX zeigt die neun neuen Folgen „Die Höhle der Löwen“, moderiert von Amiaz Habtu, seit dem 4. April 2022 immer montags um 20.15 Uhr. Im Anschluss an die VOX-Ausstrahlung ist die jeweils aktuelle Folge von „Die Höhle der Löwen“ auf RTL+ im sogenannten „Catch-up“ abrufbar. Außerdem sind auch alle zehn bisherigen Staffeln auf RTL+ abrufbar.

Auch interessant