Einsatzkräfte suchten am Donnerstag erneut im Wald auf dem Hohen Meißner nach dem Vermissten Christian N. aus Eschwege.
+
Einsatzkräfte suchten am Donnerstag erneut im Wald auf dem Hohen Meißner nach dem Vermissten Christian N. aus Eschwege. 

Polizei sucht See in "Hohem Meißner"

Vermisst! Christian N. weiter verschwunden -  Suche am Frau-Holle-Teich bleibt erfolglos

Alle Autoren
    schließen
  • Diana Rissmann
    Diana Rissmann
  • Jan-Frederik Wendt
    Jan-Frederik Wendt
  • Stefanie Salzmann
  • Alicia Kreth

Vermisst in Hessen: Christian N. wird seit Ende Januar vermisst. Die Suche bleibt erfolglos. Nun soll noch ein See abgesucht werden.

  • Vermisst in Hessen
  • Von Christian N. aus Eschwege in Nordhessen fehlt seit Ende Januar (27.01.2020) jede Spur.
  • Das Fahrzeug des Vermissten wurde verlassen auf dem Parkplatz "Hoher Meißner" gefunden. 
  • Großangelegte Suchaktionen nach dem 39-Jährigen, unter anderem im Frau-Holle-Teich, sind bisher ohne Erfolg.
  • Nun soll der Kalbesee auf dem "Hohen Meißner" abgesucht werden

Update, 02.03.2020, 20.22 Uhr: Die Suche nach Christian N. aus Eschwege (Hessen), der seit Ende Januar vermisst wird, läuft weiter erfolglos. Am Montag haben Taucher der Bundespolizei den Frau-Holle-Teich am Hohen Meißner nach dem vermissten Christian N. abgesucht. Eigentlich wollte die Truppe zusammen mit Kripo-Beamten aus Eschwege den Kalbesee am Hohen Meißner absuchen, doch Eis und Schnee machten den Tauchgang unmöglich. Diese Maßnahme wird nun verschoben, aber die Suche nach Christian N. geht weiter.

Update, 20.02.2020, 15:10 Uhr: Erneut, aber wieder erfolglos hat die Polizei am Donnerstagvormittag auf dem Hohen Meißner nach dem seit dem 27. Januar vermissten Christian N. aus Eschwege gesucht. 

Der 39-jährige war am frühen Morgen jenes Tages nach einer privaten Streitigkeit mit seinem Auto weggefahren - seither fehlt von dem als psychisch labil geltenden Mann jede Spur. Lediglich sein Fahrzeug wurde einige Tage nach seinem Verschwinden auf dem großen Parkplatz auf dem Meißner-Plateau verlassen entdeckt.

Vermisst in Eschwege: 40 Einsatzkräfte suchen Wald auf Hohen Meißner nahe Eschwege ab  

Bei dichtem Nebel waren 40 Mann der Bereitschaftspolizei aus Kassel unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Michael Schütz am Donnerstagvormittag für viereinhalb Stunden im Wald auf der Suche nach dem Vermissten aus Eschwege. 

„Wir sind rechts der Loipe eine Strecke von zirka sechs Kilometern auf einer Breite von 100 Metern abgegangen“, berichtet Schütz. Bei einer früheren Suchaktion hatte die Polizei bereits das Gebiet links des Wanderweges durchforstet.

Vermisst in Eschwege: Keine Hunde im Einsatz

Ausgerüstet mit Suchstöcken hatten die Polizisten das Gebiet gründlich abgesucht, doch keine Spur von dem Vermissten Christian N. aus Eschwege gefunden. „Wir haben nach unten, aber genauso auch nach oben geschaut“, sagt Schütz. Wegen Feuchtigkeit und Schnee kamen auch jetzt keine Hunde zu Einsatz.

Vermisst in Eschwege: Kalbesee soll von Tauchern abgesucht werden

Allerdings, so Schütz, wolle die Polizei demnächst noch den Kalbesee mit Tauchern absuchen lassen. Auch das hänge von der Witterung ab.

Bereits vor einigen Wochen hatte es auf dem Hohen Meißner eine groß angelegte Suchaktion der Bereitschaftspolizei nach Christian N. gegeben. Dabei waren auch Hubschrauber und Leichenspürhunde. Eine weitere Suche war abgebrochen worden, weil in dem wilden und unwegsamen Gelände kaum Spuren zu finden waren.

Vermisst in Eschwege: Kaum noch Hoffnung für Christian N. 

Inzwischen gibt es kaum noch Hoffnung, Christian N. noch lebend zu finden, wobei bisher nach wie vor völlig unklar ist, ob der Mann nach dem Streit in Hoheneiche seinen Wagen auf dem Meißner-Parkplatz abgestellt hat und in den Wald gelaufen ist oder ob er von einer anderen unbekannten Person mitgenommen wurde.

Update, 20.02.2020, 10.42 Uhr: Die Polizei des Werra-Meißner-Kreises sucht am heutigen Donnerstag (20.02.2020) erneut nach dem Vermissten Christian N. aus Eschwege. Die Wahrscheinlichkeit den Vermissten noch lebend zu finden geht gegen null. 

In den letzten Tagen wurde der Fundort des Autos auf dem Hohen Meißner mit Leichenspürhunden abgesucht. Heute werden etwa 40 Einsatzkräfte mit der Verstärkung der Bereitschaftspolizei das Gelände um den Fundort absuchen. Wie lange die Suche andauert, hängt von der Witterung ab. 

Update, 05.02.2020, 15.25 Uhr:

Die Hoffnung  den vermissten noch lebend zu finden, schwinden. Vor über einer Woche war der 39-Jährige aus dem nordhessischen Eschwege nach einem Streit verschwunden. Tage später wurde sein Wagen verlassen auf dem Hohen Meißner bei Eschwege entdeckt.

Vermisst in Eschwege: Geplante Suche nach Christian N. wurde abgesagt

Großangelegte Suchaktionen mit Beamten der Bereitschaftspolizei und Suchhunden nach dem vermissten Mann aus Eschwege verliefen bisher erfolglos. Eine für Mittwoch (05.02.2020) geplante Suchaktion in dem unwegsamen Gelände auf dem Hohen Meißner wurde abgesagt. 

Laut Polizei wurde die "kraftintensive Suchaktion" nicht umgesetzt, da die bisherigen Suchen unter anderem mit Rettungs- und Suchhunden sowie einem Hubschrauber keine zufriedenstellenden Ergebnisse gebracht haben.

Eschwege: Vermisster Christian N. - Polizei will Leichenspürhunde suchen lassen

Geplant sei laut Alexander Först, Pressesprecher der Polizeidirektion Werra-Meißner in Eschwege, in der kommenden Woche mit Leichenspürhunden nach weiteren Hinweisen zu suchen. "Sofern durch den Einsatz dieser Suchhunde neue Ansätze gewonnen werden können, werden weitere Suchmaßnahmen und dann auch mit entsprechenden Einsatzkräften folgen", sagt Först.

Update, 04.02.2020, 18.33 Uhr: Seit über einer Woche fehlt von Christian N. aus Eschwege jede Spur. Am Montag (27.01.2020) hat er im Streit sein Zuhause verlassen und wurde seitdem nicht mehr gesehen. 

Eschwege: Christian N. weiter vermisst - Ist er in den Wald gelaufen?

Vier Tage später, am Donnerstag (30.01.2020), wurde sein Wagen verlassen auf dem Parkplatz "Hoher Meißner" vorgefunden. Eine großangelegte Suchaktion auf dem Berg in der Nähe von Eschwege blieb ohne Erfolg. Ob der 39-Jährige wirklich in den Wald in dem im nordhessischen Werra-Meißner-Kreis beliebten Wintersportgebiet gelaufen ist oder dort vielleicht in einem anderen Fahrzeug mitgenommen wurde, ist noch vollkommen unklar.

Vermisst in Eschwege: Suche nach Christian N. auf dem Hohen Meißner wird fortgesetzt

Laut einem Polizeisprecher gehe die Polizei aktuell davon aus, dass Christian N. tatsächlich von dem Parkplatz aus zu Fuß in den Wald gegangen ist, da die Spürhunde zunächst eine Fährte aufgenommen haben. Sicher sei dies aber nicht. 

Das Gelände auf dem Hohen Meißner ist teilweise sehr unwegsam, weshalb es schwierig sei, Spuren zu Verfolgen. Am Mittwoch (05.02.2020) wird die Suche auf dem Hohen Meißner bei Eschwege fortgesetzt. 

Vermisst: Wo ist Christian N. aus Eschwege? Die Polizei bittet um Hilfe bei der Suche 

Update, 31.01.2020, 11.31 Uhr: Die Polizei Werra-Meißner hat das Gebiet auf dem "Hohen Meißner" am Donnerstag (30.01.2020) nach Christian N. abgesucht. Die Hessische Bereitschaftspolizei und ein Polizeihubschrauber hatten die Suche unterstützt - ohne Erfolg. 

Update, 31.01.2020, 9.55 Uhr: Der vermisste Christian N. aus Eschwege im Werra-Meißner-Kreis ist weiterhin verschwunden. Nachdem am Donnerstag sein Wagen gefunden worden war, fehlt von dem 39-Jährigen weiterhin jede Spur. Die Polizei Werra-Meißner bittet die Bevölkerung um Hinweise auf der Suche nach dem Vermissten

Update, 30.01.2020, 15.42 Uhr: Nachdem am Mittwochabend (29.01.2020) der Wagen des vermissten Christian N. aus Eschwege in Nordhessen verlassen auf dem Parkplatz "Hoher Meißner" gefunden wurde, wurde noch am Abend eine großangelegte Suche organisiert - ohne Erfolg.

Eschwege: Suche nach dem vermissten Christian N. weiter ohne Erfolg

Auch am heutigen Donnerstag suchte die Polizei weiter nach dem 39-Jährigen: Beamte der hessischen Bereitschaftspolizei und ein Polizeihubschrauber sind im Einsatz auf dem Hohen Meißner bei Eschwege. Doch bisher ebenfalls ohne Erfolg. Daher bittet die Polizei in Eschwege dringend weiter um Hinweise zum Aufenthaltsort des 39-Jährigen aus Eschwege.

Update, 30.01.2020, 9.58 Uhr: Nach dem vermissten Christian N. aus Eschwege wird weiter gesucht. Seit Montag (27.01.2020) fehlt von dem 39-Jährigen jede Spur. Die Polizei hatte eine Öffentlichkeitsfahndung gestartet und dabei den auffälligen Wagen des 39-Jährigen in den Vordergrund gerückt. Der wurde am Mittwochabend (29.01.2020) gefunden.

Vermisst in Eschwege: Wagen des vermissten Christian N. verlassen auf dem Hohen Meißner gefunden

Beamte der Polizeistation im nordhessischen Eschwege fanden den Wagen des Vermissten gegen 20.15 Uhr verlassen auf dem Parkplatz "Hoher Meißner" vor. 

Im Fahrzeug fanden sich keine Hinweise auf den Verbleib des Vermissten. Noch am späten Abend wurde daher der unmittelbare Bereich um das aufgefundene Fahrzeug durch Beamte der hessischen Polizei  abgesucht. 

Vermisst in Eschwege: Suche nach vermissten auf dem Hohen Meißner bis in die Nacht

Gegen 22 Uhr erfolgte dann eine intensive Suche auf dem Hohen Meißner bei Eschwege mit Unterstützung des DRK aus Hessisch Lichtenau und aus Großalmerode sowie fünf Flächensuchhunden der Rettungshundestaffel Werra-Meißner. Auch ein Mantrailer-Hund (BRH Staffel Hessen Ost) wurde eingesetzt, um den Mann suchen, der in Hessen vermisst wird. 

Gegen 1.30 Uhr wurde die Suche ergebnislos abgebrochen. Der Wagen des vermissten Christian N. wurde sichergestellt und zur Polizeidirektion nach Eschwege gebracht. Die Suche wird am Donnerstag (30.01.2020) fortgesetzt. 

Vermisst in Eschwege: Nach einem Streit fehlt von Christian N.  jede Spur

Eschwege - Die Polizei Werra-Meißner sucht seit Montag (27.01.2020) nach dem 39-jährigen Christian N. aus Eschwege in Nordhessen. 

Er wird seit den frühen Morgenstunden vermisst. Der Mann ist laut Polizei Nordhessen nach einem Streit an der Kasseler Straße in Wehretal-Oetmannshausen mit seinem Pkw verschwunden. 

Der Vermisste Christian N. aus Eschwege in Nordhessen fährt wohl ein auffälliges Auto

Bei dem auffälligen Fahrzeug mit einem orangen Kühlergrill und einem großen gelben Aufkleber auf der Heckscheibe handele es sich um einen älteren grünen VW Passat Kombi. 

Vermisst in Eschwege: Mann ist mit einem auffälligen Auto weg

Das Kennzeichen laute: ESW-CN 23. Christian N. sei psychisch labil. Deswegen sei er dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen. 

Der Vermisste aus Eschwege bei Nordhessen wird von der Polizei wie folgt beschrieben: 

  • bekleidet mit einer dunklen Jacke, einer Strickmütze und einer Jeans. 
  • er ist 1,90 Meter groß
  • schlanke Gestalt
  • kurzes dunkelblondes Haar
  • Christian N. trägt gelegentlich eine Brille und einen Drei-Tage-Bart

Die Polizei Werra-Meißner bittet um Hinweise. Wer den Vermissten gesehen hat oder Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben kann, soll sich bitte melden unter der Telefonnummer 0 56 51/92 50. Zeugen können sich auch bei jeder anderen Polizeidienststelle melden. 

Auch Seraphine D. wird seit Montag (27.01.2020) vermisst

Ein junger Mann aus Deutschland macht ein Praktikum in Los Angeles. Plötzlich ist er spurlos verschwunden.

Auch seit Montag (27.01.2020) wird die 12-jährige Seraphine D. aus Kassel vermisst. Das Besondere: Von dem jungen Mädchen fehlt nicht zum ersten Mal jede Spur. Sie war bereits vor Weihnachten schon einmal verschwunden. 

Auch Amr E. aus Kassel verschwand im Januar nicht zum ersten Mal. Er flüchtete aus einer Psychiatrie in Kassel. Der Vermisste sorgte bundesweit für Schlagzeilen.

Vor wenigen Tagen war auch Elmira M. aus Kassel verschwunden. Die 36-Jährige wurde nach einem Streit nicht mehr gesehen. Ihre Angehörigen waren sehr besorgt. Doch die Suche ist mittlerweile beendet. 

Von Jan Wendt

Auch Justin S. aus Bad Arolsen wird vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Das könnte Sie auch interessieren