Ist zu Gast in der „Höhle der Löwen“ (VOX): Elefanten-Freund und „B‘n‘Tree“-Gründer Chris Kaiser.
+
Ist zu Gast in der „Höhle der Löwen“ (VOX): Elefanten-Freund und „B‘n‘Tree“-Gründer Chris Kaiser.

Gratis-Baum bei Buchung

„Höhle der Löwen“ (VOX): Chris Kaiser gründet „B‘n‘Tree“ aus tiefer Liebe zu Elefanten

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

Kapitalistischer Kampf gegen den Klimawandel in der „Höhle der Löwen“ (VOX): Chris Kaiser präsentiert „B‘n‘Tree“ - eine Plattform, die mit Reisebuchungsportalen zusammenarbeitet und für jede Buchung einen Baum pflanzt. Kann er die Investoren überzeugen?

Köln - „You travel - we tree - for free“ - das ist das Motto von „B‘n‘Tree“ von Chris Kaiser, der beim „Höhle der Löwen“-Staffelfinale auf VOX einen großen Auftritt hat. Der 32-Jährige aus Radolfzell am Bodensee hat bereits auf fünf Kontinenten gearbeitet und gelebt. Am meisten haben ihn aber die fünf Jahre, die er in Thailand gelebt hat, beeindruckt, erzählt Chris Kaiser. Er hat dort mit Elefanten gearbeitet.

„Elefanten sind die wundervollsten Geschöpfe. Sie haben aber ein riesiges Problem - die Entwaldung. Jede Minute werden 30 Fußballfelder Regenwald vernichtet“, sagt Chris Kaiser bei der „Höhle der Löwen“ auf VOX. „Wir haben vielleicht noch acht oder zehn Jahre, bis wir beim Klimawandel in irreversible Bereiche kommen. Wir haben nicht mehr viel Zeit. Deshalb wäre ein Deal extrem wichtig.“

„Höhle der Löwen“ (VOX): Chris Kaiser gründet „B‘n‘Tree“ wegen der Liebe zu Elefanten

Dann erklärt Chris Kaiser in der „Höhle der Löwen“ das Konzept von „B‘n‘Tree“: Reisende brauchen nur ihre Buchung auf der Internetseite clickatree.com/de/bettundbaum beginnen und sich von dort per Mausklick auf die Website ihres gewünschten Reiseportals weiterleiten zu lassen. Für jede Buchung bei einem „B‘n‘Tree“-Partner pflanzt das Unternehmen dann einen Baum. Die Buchung kostet für die Nutzer nicht mehr.

OriginaltitelDie Höhle der Löwen
Erstausstrahlung19. August 2014 auf VOX
ProduktionsfirmaSony Pictures Television
Episoden90+ (+2 Specials) in 9 Staffeln
Aktuelle JuryJudith Williams, Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel, Dagmar Wöhrl, Georg Kofler, Nils Glagau, Nico Rosberg
ModerationAmiaz Habtu

Vielmehr bezahlen die Reiseportal die Baumpflanzungen durch eine Vermittlungskommission in Höhe von 2 bis 10 Prozent, die an „B‘n‘Tree“ gehen. „Wir wollen karitative Arbeit und das kapitalistische System untrennbar mit einander verknüpfen - den Karitalismus begründen“, sagte Chris Kaiser bei der „Höhle der Löwen“. Dieses Wortspiel gefällt offenbar Georg Kofler. „Das ist gut“, lacht der Investor in der „VOX“-Sendung.

Und der Tropenarzt-Sohn hat in der „Höhle der Löwen“ angesichts dessen, dass es vor allem auf Authentizität ankomme, noch einen lockeren Spruch auf Lager. „Wenn Mark Zuckerberg Bäume pflanzt, wird ihm Greenwashing vorgeworfen. Wenn Umweltaktivistin Greta Thunberg Geld für das Pflanzen von Bäumen verlangt, heißt es: Kapitalistin! Was man braucht, ist eine Mischung aus Greta Thunberg und Mark Zuckerberg. Das bin ich - Mark Thunberg.“

„Höhle der Löwen“-Investor Carsten Maschmeyer erklärt: „Das ist sensationell, was sie tun. Ich habe ein schlechtes CO2-Gewissen und mich von daher schon viel mit dem Thema beschäftig.“ Auch Nils Glagau lobt: „Tolle Idee - toller Typ!“ Chris Kaiser führt noch aus, dass er mit „B‘n‘Tree“ schon 100.000 Bäume gepflanzt habe. 2022 sollen es dann eine Million Bäume sein.

Zudem erläutert Chris Kaiser in der „Höhle der Löwen“, dass er bewusst, an keiner Stelle in seiner Firma auf Freiwilligenarbeit setzt. „Wenn man von nachhaltigem Engagement finanziell profitieren kann, dann macht man das auch, wenn wir in die nächste Wirtschaftskrise schlittern“, begründet der 32-jährige StartUp-Gründer in der VOX-Sendung die Wahl seines Firmenmodells.

Kann er im „Höhle der Löwen“-Staffelfinale auf VOX einen Deal abgreifen? „B‘n‘Tree“-Gründer Chris Kaiser.

Um noch stärker zu wachsen, braucht Chris Kaiser für seine Firma „B‘n‘Tree“ in der „Höhle der Löwen“ 75.000 Euro und ist bereit, 10 Prozent der Firmenanteile abzugeben. Steigen Nils Glagau, Dagmar Wöhrl, Judith Williams, Carsten Maschmeyer, Georg Kofler, oder Ralf Dümmel als Investoren ein?  Die Antwort wird im Staffelfinale von „Die Höhle der Löwen“ am Montag 7. Juli 2021, um 20.15 Uhr auf VOX gegeben.

Dort kommt es zu einer Premiere: Gleich vier Löwen wollen einen Deal - jeweils im Zweier-Team, wobei Judith Williams und Carsten Maschmeyer ein Investment ohne Gewinn-Absichten vorschlagen und Nils Glagau einen Rückzieher vom Rückzieher machen. Letztlich platzt aber wegen Corona erneut ein Deal bei der „Höhle der Löwen“.

„Die Höhle der Löwen“ (VOX): Diese Produkte sind in Folge 12 von Staffel 9 zu sehen:

- „Mary‘s Coconut Coffee“: Maren Weiß, Claus Weiß und Stefan Hrubesch produzieren einen veganen Eiskaffee in Bio-Qualität aus 100 Prozent Arabica-Kaffee, Kokosmilch und Kokoswasser im wiederverschließbaren Tetra Pak. Für eine leichte, natürliche Süße sorgen bei 3 Prozent Rohrzucker - deutlich weniger süß als die meisten anderen Iced Coffees

- „Routago“: Gerd Güldenpfennig und Stefan Siebert eine Fußgängernavigations-App für Sehbehinderte und Blinde. Im Gegensatz zu gängigen Navigationssystemen, deren Fokus auf dem Straßennetz für Autos liegt, berücksichtigt „Routago Assist“, wie ein Fußgänger am Verkehr teilnimmt.

- „FitOaty“: Fitness-Athletin Christina Schwarz hat eine Frucht-Hafermahlzeit aus dem Kühlregal im To-Go-Becher aus recyceltem PET erfunden. Das spezielle Herstellungsverfahren, mit Druck statt Hitze, soll die Produkte ohne Vitaminverlust länger haltbar machen. Alle Sorten sind vegan, laktosefrei und ohne Zuckerzusatz.

- „miss.pinny“: Designerin, Schneiderin und Produktentwicklerin Lydia Walter hat unter ihrem Künstlernamen Mila Cardi eine stylische und praktische Schürze für zu Hause und den Gastronomiebereich entworfen. Der Stoff aus recyceltem PET ist Wasser- und schmutzabweisend. Bei Beschmutzung kann die Schürze einfach abgewischt werden.

Video: Judith Williams - Lange Wallemähne und süßes Lächeln – Sie zeigt ihre hübschen Töchter

In der vergangenen Woche verhandelten die Gründer der Reise-App „Lambus“ in der „Höhle der Löwen“ mutig mit Carsten Maschmeyer - trotz Corona. Nach der VOX-Sendung „Höhle der Löwen“ scheiterte der „Lambus“-Deal mit Carsten Maschmeyer dann aber doch - wegen Corona. In den Vorwochen scheiterten unter anderem die Gründer von „Bodywallet“ an den fünf Investoren in die „Höhle der Löwen“.

Mehr Erfolg hatte der Gründer Michael Heide mit seiner Tapezierbürste „SmartQ“, für deren Entwicklung er sogar, wie er in der „Höhle der Löwen“ erzählte, auf ein Eigenheim verzichtete. Staffel 9 von der VOX-Gründerschow „Die Höhle der Löwen“ läuft vom 22. März 2021 bis zum 7. Juni 2021. Immer montags um 20.15 Uhr zeigt der Privatsender eine neue Folge.

Die 12 Folgen der Staffel 9 sind jeweils nach Ausstrahlung der Folge im Fernsehen über den RTL-Streamingdienst TVNow zu finden. Im TV zeigen zudem VOXup freitags um 20.15 Uhr und N-TV am Sonntag um 15.10 Uhr Wiederholungen. Die letzte Folge der 9. Staffel läuft am 7. Juni 2021. Staffel 10 von „Die Höhle der Löwen“ ist bereits abgedreht. Wann sie ausgestrahlt wird, ist noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema