Nico Rosberg testet LYMB.iO. Die Gründer Markos Kern (Mitte) und Ben Piltz schauen zu. „Die Höhle der Löwen“ läuft immer montags um 20.15 Uhr auf VOX.
+
Nico Rosberg testet LYMB.iO. Die Gründer Markos Kern (Mitte) und Ben Piltz schauen zu. „Die Höhle der Löwen“ läuft immer montags um 20.15 Uhr auf VOX.

LYMB.iO aus München

Höhle der Löwen (VOX): Gründer wollen viel Geld für Firmenanteile von den Investoren

  • Selina Eckstein
    VonSelina Eckstein
    schließen

Eine 3D-Spielekonsole haben Markos Kern und Ben Piltz in der Corona-Krise entwickelt, um Menschen zu mehr Bewegung zu motivieren. LYMB.iO stellen sie in „Die Höhle der Löwen“ (VOX) den Investoren vor und wollen viel Geld für die Firmenanteile.

Köln - Mit LYMB.iO, vormals Fun With Balls, präsentieren Markos Kern (38) und Ben Piltz (44, CTO) aus München den Löwen in der VOX-Gründershow eine 3D-Spielekonsole, die zusammen mit einem Projektor aus jeder Wand eine interaktive Spielfläche macht. „Unser eigenes Sensorsystem tastet die ganze Wand ab und die Motion-Tracking-Kamera erkennt die Spieler vor der Wand”, erklärt der 38-Jährige. Somit wird es wieder sportlich in „Die Höhle der Löwen“. Das war auch bereits in der vierten Folge der Fall, als eine Fitness-Gaming-App vorgestellt wurde.

Das Ziel von LYMB.iO verrät Markos Kern in „Die Höhle der Löwen“ (VOX): „Wir wollen die Menschen so richtig zum Schwitzen bekommen und das mit jeder Menge Spaß!”

Höhle der Löwen (VOX): Gründer wollen über eine Million Euro von Investoren

„Markos ist garantiert der aktivste Mensch, den ich jemals kennengelernt habe. Was er zu viel hat, haben viele Leute heutzutage zu wenig – nämlich Bewegung”, führt Ben Piltz in „Die Höhle der Löwen“ (VOX) aus. „Nicht erst seit der Corona-Pandemie steigen die Zahlen der inaktiven und übergewichtigen Menschen. Das möchten wir ändern und zu mehr Bewegung motivieren”. Vor einigen Jahren haben sie MultiBall auf den Markt gebracht – eine 3x4 Meter große Touchwall für verschiedene Spiele und professionelles Training, wodurch Computerspiele mit echtem Sport verbunden werden.

Ihre Systeme konnten sie bisher im B2B-Bereich in 30 Länder verkaufen, doch dann kam Corona und vor allem die Umsätze im Hotel- und Fitnessbereich brachen ein. „Aber jede Krise birgt auch eine Chance”, ist Markos Kern überzeugt. „Wir haben die Zeit genutzt, um uns einer Idee zu widmen. Das relativ große MultiBall wollten wir so klein schrumpfen, dass es in jedes Wohnzimmer passt.” Dadurch entstand LYMB.iO.

Die Gründer Ben Piltz (links) und Markos Kern möchten die Menschen zu mehr Bewegung motivieren. „Die Höhle der Löwen“ läuft immer montags um 20.15 Uhr bei VOX.

Aktuell beinhaltet das System 35 verschiedene Games für Spiel- und Sportanwendungen. Für den Ausbau der Software und Marketingmaßnahmen benötigen Markos Kern und Ben Piltz 1,6 Millionen Euro und bieten den Löwen dafür zehn Prozent ihrer Firmenanteile an. In der fünften Folge von „Die Höhle der Löwen“ (VOX) wird am Montag, 4. Oktober, außerdem der Shavent-Rasierer präsentiert und die Gründer berichten, dass sie dringend Hilfe brauchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema