Gründer Mike Bökenkröger möchte mit „Hackboe“ die Gartenarbeit erleichtern. „Die Höhle der Löwen“ läuft immer montags um 20.15 Uhr auf VOX.
+
Gründer Mike Bökenkröger möchte mit „Hackboe“ die Gartenarbeit erleichtern. „Die Höhle der Löwen“ läuft immer montags um 20.15 Uhr auf VOX.

Hackboe für Gärtner

Höhle der Löwen (VOX): Schluss mit Bücken - Gründer präsentiert besondere Motorhacke

  • Selina Eckstein
    VonSelina Eckstein
    schließen

Mit seiner Motorhacke möchte Mike Bökenkröger die Gartenarbeit erleichtern. Um sein Unternehmen weiter auszubauen, präsentiert der Gründer Hackboe in „Die Höhle der Löwen“ (VOX).

Köln/Coesfeld - Mit Hackboe soll die Gartenarbeit erleichtert werden, das verspricht Mike Bökenkröger (45) in der sechsten Folge der aktuellen Staffel von „Die Höhle der Löwen“ (VOX). Schon als Teenager hat sich der Gründer aus Coesfeld durch Gartenarbeit sein Taschengeld aufgebessert und gründete später sein eigenes Unternehmen Bökenkröger Gartentechnik.

Mit den herkömmlichen Gartengeräten ist eine gesunde Körperhaltung bei der Gartenarbeit meist nicht möglich, und mühselig kann es auch oft werden. „Es ist zeitintensiv, schwierig und das Allerschlimmste ist die gebückte Haltung. Das geht natürlich auf die Knochen und den Rücken”, so der 45-Jährige. Hackboe soll Schluss machen mit dem dauernden Bücken.

Höhle der Löwen (VOX): Gründer präsentiert neue Motorhacke - Schluss mit Bücken

Mit seiner Leidenschaft für Motoren und seinem Erfindergeist entwickelte Mike Bökenkröger die erste handgeführte Motorhacke mit einem Schutzring für Nutzpflanzen - dadurch kann man den Boden nah an den Pflanzen kultivieren, ohne dass diese beschädigt werden. (Lesen Sie auch: Höhle der Löwen (VOX): Gründerin verlässt sicheren Job - für Katzenspielzeug)

Das Herzstück von Hackboe ist das selbst entwickelte Getriebe. „Ein Innovationsgetriebe, das einzigartig in diesem Bereich ist. Damit haben wir jetzt die Möglichkeit, die hohe Drehzahl von zum Beispiel 7000 Umdrehungen auf maximal 500 Umdrehungen zu reduzieren. So kann man das Kultivieren der Pflanzen erst möglich machen. Die Unkrautbeseitigung geht ganz einfach und vor allem ohne Chemie”, erklärt der Gründer.

Außerdem wurde mit dem Hackboe die sogenannte Steinschlagprüfung bestanden und damit dürfen erstmalig die verschiedenen Bürstenaufsätze offiziell genutzt werden. Für den Ausbau der Vertriebs- und Marketingaktivitäten auszubauen, benötigt Mike Bökenkröger 150.000 Euro und bietet 20 Prozent seiner Firmenanteile an.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer sehen am Montag, 11. Oktober, um 20.15 Uhr auf VOX in „Die Höhle der Löwen“, ob ein Deal zustande kommt. Außerdem: Ein Gründer-Trio fordert eine irre Investitionssumme.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema