Das Produkt „Scooper“, entwickelt von Patrick Fuchs (links) und Michael Gueth, wünscht sich in der „Höhle der Löwen“ ein Investment in Höhe von 150.000 Euro.
+
Eine Portion Energie, wenn man sie gerade braucht? Das Produkt „Scooper“, entwickelt von Patrick Fuchs (links) und Michael Gueth, würde gerne mit einem Investment in Höhe von 150.000 Euro die „Höhle der Löwen“ verlassen.

Folge 7 der 10. Staffel

Die Höhle der Löwen (VOX): Wachmacher für Ralf Dümmel und Co. - „Scooper“ will Energydrinks ersetzen

  • Ann-Katrin Hahner
    VonAnn-Katrin Hahner
    schließen

Energydrinks gibt es auf dem Markt einige. Aber ein Wachmacher, der als Pulver daherkommt? Das haben selbst die Investoren aus „Die Höhle der Löwen“ (VOX) noch nicht gesehen. Werden Ralf Dümmel und Co. in die Koffein-Beutel von „Scooper“ investieren?

Köln - Der berühmte tote Punkt, bei dem man von starker Ermüdung oder Erschöpfung übermannt wird oder ganz plötzlicher Konzentrationsverlust: Egal ob Autofahrer, Studenten oder Geschäftsleute - das Gefühl kennen viele Menschen. Oft greifen sie in solchen Momenten zu koffeinhaltigen Getränken wie Kaffee, Cola oder Energydrinks.

Gerade, wenn man einen Wachmacher braucht, ist dieser aber nicht unbedingt griffbereit. Das hat auch das Gründer-Duo Patrik Fuchs (43, aus Wiesbaden) und Michael Gueth (46, aus Meerbusch) bemerkt, weshalb sie sich auf die Suche nach einer Alternative zu Energydrinks und Co. gemacht haben. Das Ergebnis ist ihr Produkt „Scooper“, ein Energy-Beutelchen für die Mundhöhle, welches in der siebten Folge von „Die Höhle der Löwen“ (VOX) vorgestellt wird.

Höhle der Löwen (VOX): Koffein-Beutel Scooper will Energydrinks ersetzen

„Einfach Dose öffnen, einen Scoop entnehmen und dann entweder unter die Oberlippe oder in die Seitentasche der Backe legen. Das Geniale: Innerhalb kürzester Zeit bekommt man den Energy-Boost. Und zusätzlich sorgt er für einen frischen Atem und einem guten Geschmack im Mund“, erklärt Fuchs. (Lesen Sie hier: Standing-Ovation für Gründer - „Sie haben uns alle bewegt“)

Ein Scoop enthält 40 Milligramm reines, natürliches Koffein aus echten Kaffeebohnen in Pulverform, das entspricht etwa einem Espresso, sowie Vitamin B5, Aromen, und den Zuckerersatzstoff Xylit. Durch die Aufnahme über die Mundschleimhäute gelangt das Koffein direkt ins Blut und erzielt damit eine sofortige Wirkung beim Nutzer. Der Scooper orientiert sich damit an Produkten wie schwedischem Snus (Oraltabak) und Nikotin-Beutelchen diverser Hersteller, deren Inhaltsstoffe ebenfalls schnell über die Mundschleimhaut aufgenommen werden.

Video: Ex-“Die Höhle der Löwen“-Star Frank Thelen - Verdächtige Aussage! Kehrt der Investor in die Show zurück?

Die Gründer bieten Scooper in den vier verschiedenen Geschmacksrichtungen „Cool Grapefruit”, „Iced Cola”, „Iced Caramel Coffee” und „Fresh Mint” an. Laut der Gründer besetzt „Scooper“ ein noch nie dagewesenes Segment im Energybereich. Die Darreichungsform sei laut Michael Gueth absolut innovativ. (Lesen Sie auch: „Ihr seid größenwahnsinnig“ - Georg Kofler fassungslos)

„Wir haben uns bewusst dafür entschieden, in der ,Höhle der Löwen‘ unser Produkt das allererste Mal zu präsentieren. Lassen Sie uns den Energymarkt gemeinsam revolutionieren“, schließen die Gründer ihren Pitch. Der Fleischersatz „Early Green“ bekommt in der gleichen Folge einen Deal*. Ob die Löwen auch auf das Angebot der beiden „Scooper“-Gründer - 150.000 Euro für 50 Prozent der Firma - eingehen, erfahren Sie am Montag, 18. Oktober um 20.15 Uhr, auf VOX. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema