Einen Pitch wie den von Lena Ahmadi Khouki, hat die Jury der VOX-Sendung „Höhle der Löwen“ noch nicht erlebt.
+
Einen Pitch wie den von Lena Ahmadi Khouki, hat die Jury der VOX-Sendung „Höhle der Löwen“ noch nicht erlebt.

Folge 2 der neuen Staffel

Höhle der Löwen (VOX): „Wehe, wenn nicht!“ - Boxerin droht den Löwen

  • Ann-Katrin Hahner
    vonAnn-Katrin Hahner
    schließen

Dass in der VOX-Sendung Höhle der Löwen intensiv um Investments gerungen wird, ist nicht unüblich. Dass eine Gründerin die Boxhandschuhe auspackt, ist jedoch auch für Ralf Dümmel und Co. neu. Kommt dennoch ein Deal zustande?

Köln - Lena Ahmadi Khouki, die in der in der zweiten Folge der neunten Staffel die Höhle der Löwen bei VOX dabei ist, betreibt in Dortmund ein Fitnessstudio mit Schwerpunkt auf Boxen und Kampfsport. Die zweifache Mutter hatte vor Jahren aber eine Idee für das Sportgerät, dass in ihrem Studio wohl am meisten zum Einsatz kommt: Der Boxsack. Über die Jahre fiel der Fitnessstudio-Betreiberin auf, dass sich reguläre Boxsäcke nur schwer reinigen lassen. Zudem bemerkte sie, dass sich ihre Teilnehmer häufig an den Boxsäcken verletzten.

OriginaltitelDie Höhle der Löwen
Erstausstrahlung19. August 2014 auf VOX
ProduktionsfirmaSony Pictures Television
Episoden90+ (+2 Specials) in 9 Staffeln
Aktuelle JuryJudith Williams, Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel, Dagmar Wöhrl, Georg Kofler, Nils Glagau, Nico Rosberg
ModerationAmiaz Habtu

Höhle der Löwen (VOX): „Wehe, wenn nicht!“ - Boxerin droht den Investoren

Deshalb suchte sie nach schonenden Equipment für ihr Studio. Als sie nicht fündig wurde, entwickelte sie im Jahr 2016 kurzerhand selbst den „Khou Kii“, einen Boxsack der zu 100 Prozent aus Kork gefertigt ist. Allerdings hat sie in den letzten Jahren erst 18 Stück verkaufen können. Mit einem Investment (50.000 Euro für 20 Prozent der Firmenanteile) der Löwen hofft die 35-Jährige darauf, ihr Produkt dank Höhle der Löwen (VOX) endlich durchstarten lassen zu können.

Mit Boxhandschuhen bewaffnet betritt die zweifache Mutter die Höhle der Löwen und gibt sich martialisch. „Ich bin heute hier, weil ich einen Deal brauche“, stellt die Gründerin bei VOX klar und schlägt die behandschuhten Hände angriffslustig zusammen. Als die 35-Jährige dann noch grimmig jeden einzelnen Löwen mustert und ein „Wehe, wenn nicht.“ hinterherschiebt, ist die Drohkulisse für einen Moment perfekt.

Alles nur ein Spaß - Nils Glagau und Ralf Dümmel atmen in der Höhle der Löwen (VOX) auf

Keiner der Löwen weiß so recht, wie er die Situation einordnen soll. Als Ahmadi Khouki aber plötzlich anfängt, verschmitzt zu grinsen und die Boxhandschuhe beiseite legt, entspannen sich auch Nils Glagau und Ralf Dümmel, die in ihren Sesseln zunächst recht angespannt wirkten. „Nur ein Spaß“, bemerkt die 35-Jährige bezüglich des Beginn ihres Pitches bei Höhle der Löwen (VOX).

Weiß nicht so recht, was er von Drohgebärden halten soll: Investor Nils Glagau.

Wenngleich die Investoren bei Höhle der Löwen (VOX) von der Beschaffenheit und dem Aussehen der Boxsäcke überzeugt sind, können sich die Investoren nur schwer mit dem Preis der Säcke anfreunden. Das kleinste Modell soll den Endverbraucher 899 Euro kosten - im Vergleich zu einem regulären Boxsack zwischen 60 und 190 Euro sehr teuer. Auch die geringen Verkaufszahlen schrecken die Löwen ab. Georg Kofler wird deutlich. „Ich finde diese Boxsäcke wunderbar. Aber ich befürchte, das wird kein Geschäft. Das ist nahe an einer Liebhaberei aber eine richtige Firma kann man daraus nicht entwickeln.“

Die übrigen Investoren sehen das ähnlich. So dass sich alle Löwen aus den Verhandlungen zurückziehen. Neben den Boxsäcken von „Khou Khii“ wurden vier weitere Produkte in der Höhle der Löwen vorgestellt. Welche davon in der VOX-Sendung einen Deal abstauben konnten, lesen Sie hier nach Ausstrahlung des entsprechenden Pitches.

Video: Höhle der Löwen - Damit verdienen die Löwen ihr Geld

- „Back O Funny“ eine einfache Ein-Zutat-Backmischung samt backfester und gebrauchsfertiger Creme-Füllung. Die beiden Gründerinnen kommen mit Höhle-der-Löwen-Investor Ralf Dümmel ins Geschäft. Er erhält für 33.000 Euro 33 Prozent der Firmenanteile.

- „Heat it“, ein Schlüsselanhänger, der Abhilfe bei Mückenstichen schaffen soll. In Kombination mit einer Smartphone-App kann der Anhänger erhitzt werden und soll so den Juckreiz bei Stichen lindern. Das Produkt erschien den Löwen mit einem Verkaufspreis von 40 Euro als zu teuer und auch zu unausgereift. Daher bekam das Gründerteam keinen Deal angeboten.

- „CO‘PS“, ein Kaffee-Likör zwischen einem klassischen Absacker und einem Espresso. Ein doppelter Shot enthält circa so viel Koffein wie ein Espresso. Die beiden Gründer stammen aus Linsengericht im Main-Kinzig-Kreis. Das Duo staubte 100.000 Euro Investment von Nils Glagau ab, musste dafür aber 20 Prozent der Anteile abgeben.

- „zaunkoenig“, eine PC-Maus aus Carbon, die sich durch ihr geringes Gewicht für Gaming und insbesondere für E-Sport eignet. Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer tun sich zusammen und investieren 100.000 Euro für 25 Prozent.

In der ersten Folge der 9. Staffel von Höhle der Löwen konnten zwei Start-Ups einen Deal mit den Löwen abstauben.

Die Höhle der Löwen (VOX) : Staffel 9 - Stream und Sendetermine

„Die Höhle der Löwen“ ist ab dem 22. März 2021 immer montags um 20.15 Uhr auf VOX zu sehen. Staffel 9 umfasst 12 Folgen, die im Nachgang allesamt über den RTL-Streamingdienst TVNow zu finden sind. Zudem zeigen VOXup freitags um 20.15 Uhr und ntv am Sonntag um 15.10 Uhr die Montags-Folge von „Die Höhle der Löwen“ als Wiederholung. Die Ausstrahlung der 9. Staffel wird am 7. Juni 2021 mit dem Staffelfinale enden. Eine zehnte Staffel des TV-Formats ist bereits bestellt, ob sie wie gewohnt im Herbst ausgestrahlt werden kann, ist allerdings noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema