Die Gründer Davis Zöllner (links) und Berkay Cankiran stellen mit MyTaag die digitale Form des Kontaktaustausches vor. „Die Höhle der Löwen“ läuft immer montags um 20.15 Uhr auf VOX.
+
Die Gründer Davis Zöllner (links) und Berkay Cankiran stellen mit MyTaag die digitale Form des Kontaktaustausches vor. „Die Höhle der Löwen“ läuft immer montags um 20.15 Uhr auf VOX.

Gründer aus Hamburg

Höhle der Löwen (VOX): Könnte MyTaag bald die klassische Visitenkarte ersetzen?

  • Selina Eckstein
    VonSelina Eckstein
    schließen

In „Die Höhle der Löwen“ (VOX) präsentieren die Gründer mit MyTaag die digitale Form des Kontaktaustausches. Dadurch könnte die klassische Visitenkarte bald überflüssig werden.

Köln - Davis Zöllner (17) und Berkay Cankiran (18) gehören zu den jüngsten Gründern Hamburgs und präsentieren den Löwen in der VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ mit MyTaag die digitale Form des Kontaktaustausches. Weltweit werden jährlich zehn Milliarden Visitenkarten gedruckt, doch die Daten wie Mobilnummer und E-Mail-Adressen müssen immer noch zum Abspeichern in den eigenen Kontaktdaten abgetippt werden.

„Das ist völlig unnötig. Die Kontaktdaten ändern sich mit der Zeit und es werden Unmengen an Papier verschwendet”, weiß Berkay Cankiran in „Die Höhle der Löwen“ (VOX) zu berichten. „80 Prozent der verteilten Visitenkarten werden nach wenigen Tagen wieder weggeschmissen.” Die Lösung von Berkay und Davis: MyTaag – eine digitale Form der Visitenkarte, mit der man alle gewünschten Kontaktinformationen innerhalb von Sekunden teilen kann. (Lesen Sie auch: Kräuter-Pads in „Die Höhle der Löwen“ präsentiert - So funktionieren sie gegen Erkältung)

Höhle der Löwen (VOX): Sorgen Gründer für Ende der klassischen Visitenkarte?

„Dafür geht man einfach auf unsere Website mytaag.com, bestellt sich seine eigene Taag-Card und nach Erhalt der Karte muss man mit seinem Handy nur den QR-Code scannen und kann auf der Einrichtungsseite alle gewünschten Kontaktdaten hinterlegen”, erklärt Davis. „Das Besondere daran ist, dass man auch alle seine Social-Media-Pofile verlinken und seine Kontaktinformationen jederzeit selbst bearbeiten kann.” Wenn man nun sein Handy mit dem Taag oder Karte an das Handy vom Gegenüber hält, erfolgt unmittelbar die Datenübertragung und das Gegenüber kann die Informationen wie Name, Telefonnummer, Adresse oder Standort einfach in der Kontaktliste seines Handys abspeichern.

Endkunden können das Produkt über einen Webshop kaufen, zukünftig möchten sie ihren Fokus aber auf den B2B-Bereich legen und haben für Firmenkunden eine spezielle Software entwickelt. Um ihre Vertriebs- und Marketingmaßnahmen auszubauen, benötigen Davis Zöllner und Berkay Cankiran 50.000 Euro und bieten 30 Prozent ihrer Firmenanteile an. In der Folge von „Die Höhle der Löwen“ am Montag, 4. Oktober, wird außerdem ein Duschkopf vorgestellt, mit dem sich viel Wasser einsparen lassen soll.

Das könnte Sie auch interessieren