Von „Sky“ zu „Let’s Dance“ auf RTL: Riccardo Basile aus dem Landkreis Fulda ist Kandidat der Tanzshow 2022.
+
Von „Sky“ zu „Let’s Dance“ auf RTL: Riccardo Basile aus dem Landkreis Fulda ist Kandidat der Tanzshow 2022.

„Große Angst“

Let’s Dance (RTL): Sky-Reporter Riccardo Basile hat im Tanzen weder Vorerfahrung noch Talent

  • Sebastian Reichert
    VonSebastian Reichert
    schließen

Jetzt ist es offiziell! Riccardo Basile macht bei der RTL-Show „Let’s Dance“ mit. Der Sky-Reporter aus Fulda tanzt in Staffel 15 bei der Jury um Motsi Mabuse vor - und zwar ohne große Vorerfahrung oder Talent. Der 30-Jährige hat deshalb große Angst.

Fulda/Köln - Nachdem zunächst die „Bild“-Zeitung berichtet hatte, dass Fußball-Moderator Riccardo Basile („Meine Geschichte“) aus dem Landkreis Fulda in Staffel 15 der RTL-Show „Let’s Dance“ mitmacht und bei dem Juroren-Trio Motsi Mabuse, Joachim Llambi und Jorge González vortanzen darf, ist es nun offiziell.

RTL gab am Montagabend (10. Januar 2022) bekannt, dass der Sky-Reporter aus Fulda bei „Let’s Dance“ dabei ist. Laut dem TV-Sender ist Riccardo Basile ein „Let’s Dance“-Fan der ersten Stunde. Riccardo Basile habe den „Let‘s Dance“-Stars der letzten Jahre beeindruckt vom Sofa aus zugeguckt – „2022 bringt er die Zuschauer hoffentlich selbst zum Staunen“, schreibt RTL.

Let’s Dance (RTL): Sky-Reporter Riccardo Basile hat große Angst vor dem Scheitern

Neben dem gebürtigen Osthessen gehören auch die Sängerin Michelle und der Schauspieler Hardy Krüger jr. ab Mitte Februar in der RTL-Show „Let‘s Dance“ zu den Anwärtern auf den Titel „Dancing Star 2022“. Zur Kandidatenliste der 15. Staffel zählen außerdem Instagrammerin und Model Cheyenne Ochsenknecht, Schauspieler Timur Ülker („Gute Zeiten, schlechte Zeiten“) und Schauspielerin und Moderatorin Sarah Mangione.

Auch der ehemalige Leichtathlet Mathias Mester und die Nachwuchspolitikerin Caroline Bosbach werden dabei sein - genau wie Amira Pocher, Janin Ullmann und Bastian Bielendorfer. Insgesamt gibt es 14 Kandidatinnen und Kandidaten. Welche Tanzpaare aus Promis und Profis gebildet werden, wird sich in der Kennenlernshow am 18. Februar (20.15 Uhr) entscheiden, mit der die neue Staffel beginnt.

Drei Teilnehmer hat RTL (Stand: 11. Januar 2022) noch nicht bekannt gegeben. Fest steht, dass Victoria Swarovski und Daniel Hartwich wieder „Let‘s Dance“ moderieren. Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge González sitzen weiterhin in der Jury und beurteilen das Können und Versuchen der Stars.

2021 hatte Rúrik Gíslason, ehemaliger Profi-Fußballer aus Island, gewonnen. Zu den früheren Gewinnern des RTL-Showklassikers gehören Prominente wie Ingolf Lück, Gil Ofarim, Victoria Swarovski, Maite Kelly und Sophia Thomalla. Boulderer Moritz Hans, der 2021 bei der RTL-Show „Ninja Warrior“ Zweiter hinter René Casselly wurde, nahm 2020 teil und wurde mit Profi-Tanzpartnerin Renata Lusin Zweiter.

Für Riccardo Basile wird unterdessen mit seiner Teilnahme an der Tanzshow ein kleiner Traum wahr, denn er ist nach eigenen Angaben seit Jahren „ein riesiger Fan“. Und er kommt, um abzuliefern - auch ohne Vorerfahrung oder Talent: „Ich bin nicht der größte Tänzer, aber ich kann ganz schlecht verlieren.“ In Osthessen spielte Riccardo Basile einst für den Rot-Weiss Burghaun, den SV Neuhof und Borussia Fulda aktiv Fußball.

Riccardo Basile sagt vor Let’s Dance (RTL): Habe weder Vorerfahrung noch Talent

„Ich werde dem Erfolg alles unterordnen“, kündigt er an. Vor über zehn Jahren hatte der jetzt 30-Jährige zu seiner Abiturzeit mal einen Tanzkurs gemacht. „Der Tanzlehrer war semi-zufrieden mit mir“, erinnert sich Riccardo Basile. „Ich habe Respekt - oder sogar schon ein bisschen Angst - davor, zu scheitern. Eigentlich sogar relativ große Angst. Ich hoffe, dass es mir nicht allzu viele schlaflose Nächte bereiten wird.“

Auf Instagram schrieb Riccardo Basile aber auch: „Ich freue mich riesig, Teil der „Let‘s Dance“-Familie zu werden. Und ich freue mich sehr auf Euch alle da draußen. Lasst uns eine geile Zeit zusammen haben.“ Riccardo Basile wurde 1991 in Fulda geboren und ist in Bürghaun-Hünhan aufgewachsen. Mit einer TV-Sendung bei „Sky“ und einer Mode-Kollektion entwickelte sich Riccardo Basile zu einem Exportschlager aus Osthessen.

Schon während seines Studiums der Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Romanistik in Bamberg arbeitete Riccardo Basile als Praktikant und freier Mitarbeiter für die Sportredaktion von Sky Deutschland. Nach seinem Studium arbeitete er dort weiterhin als freier Mitarbeiter. Seit 2017 ist er für die Uefa Champions League im Einsatz. Seit der Saison 2021/22 ist der 30-Jährige auch als „Field Reporter“ in den Stadien der Fußball-Bundesliga unterwegs.

Video: „Let‘s Dance“- Amira Pocher und drei weitere Stars sind bestätigt

Mit „Meine Geschichte“ hat der Deutsch-Italiener seit 2020 seine eigene Sendung auf Sky, in der er Sportstars wie Dortmund-Kapitän Marco Reus oder NBA-Star Dennis Schröder (Boston Celtics) trifft. „Sein Erfolgsformat ist beim Sender das meist ausgestrahlte Format im Sportbereich“, schreibt RTL. Auch 2022 wird der Osthesse weiter bei den größten Sportlern des Landes zu Gast sein.

Privat ist der Besitzer eines eigenen Modelabels („BOLZR“) und Brand Ambassador für L‘Oréal, Breitling und Panasonic seit zwei Jahren mit Ex-Bachelor-Siegerin Clea-Lacy Juhn zusammen. Mit ihr wohnt er in München. „Für beide war es Liebe auf den ersten Blick und schon nach 24 Stunden gab‘s damals die ersten Partner-Tattoos“, berichtetet RTL. „Bei „Let‘s Dance“ 2022 drückt die 30-Jährige ihrem Partner mit Sicherheit ganz fest die Daumen.“ „Freue mich soooooooo“, postete Clea-Lacy Juhn.

Das könnte Sie auch interessieren