Am 1. April 2017 gewonnen

Lotto-Millionär lässt Frist verstreichen - Das passiert nun mit dem 11,3-Millionen-Euro-Gewinn

Chance vertan: Ein Lotto-Spieler aus dem Raum Reutlingen hatte am 1. April 2017 den Jackpot geknackt und 11,3 Millionen Euro gewonnen. Nun ist die Frist abgelaufen.

Stuttgart - „Das Happy End blieb leider aus“, bedauert der Lotto-Geschäftsführer Georg Wacker, „wir hätten dem Glückspilz nach der langen Suche von Herzen gerne doch noch die Millionen ausbezahlt, es legte aber niemand die gültige Spielquittung vor.“ Seit der Ziehung im April 2017 wurde ein Lotto-Spieler aus dem Raum Reutlingen gesucht, der den Jackpot knackte und mehr als 11 Millionen Euro gewann. Trotz regelmäßiger Aufrufe meldete sich niemand und nun ist die Frist (31. Dezember 2020) verstrichen. Der Gewinn sei daher zum Jahreswechsel verfallen, sagte Georg Wacker am Montag in Stuttgart.

Einen nicht abgeholten Gewinn dieser Höhe habe es in Baden-Württemberg bisher nicht gegeben, teilte die Lotto GmbH mit. Die 11,3 Millionen Euro fließen nun vollständigen in einen Topf für Sonderauslosungen, sie würden also bundesweit Lotto-Spielern in Form von zusätzlichen Gewinnen wie Geldprämien oder Autos zugute kommen. (Lesen Sie hier: Lotto-Spieler aus Hessen fahren im Jahr 2020 13-mal Millionengewinn ein)

Lotto-Millionär aus Reutlingen lässt Frist verstreichen - Am 1. April 2017 hatte er 11.300.368 Euro gewonnen

Der gesuchte Tipper nahm an den Lotto-Ziehungen vom Mittwoch, 29. März, und Samstag, 1. April 2017, teil (Lesen Sie hier: Das sind die aktuellen Lotto-Gewinnzahlen vom Mittwoch und hier finden Sie die Lotto-Gewinnzahlen vom Samstag). Bei der Ziehung Anfang April gewann er die Millionensumme. Den Spielschein hatte er anonym in einer Lotto-Annahmestelle im Stadtgebiet in Reutlingen abgegeben. Der Gewinn - exakt 11.300.368 Euro - wäre komplett steuerfrei gewesen. Dazu hätte der Gewinner nur die gültige Spielquittung vorlegen müssen.

Lotto-Gewinne verjähren drei Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem gespielt wurde. Nur alle paar Jahre kommt es vor, dass Millionengewinne liegen bleiben, teilte die Lotto GmbH mit. Der letzte nicht geltend gemachte Millionentreffer in Südwesten vor dem Lotto-Spieler aus Reutlingen war ein 1,67 Millionen Euro schwerer Tipp für die Zusatzlotterie Spiel 77. Dieser wurde im April 2016 anonym in einer Lotto-Annahmestelle im Raum Göppingen gespielt. (dpa, sec)

Rubriklistenbild: © Inga Kjer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema